Hauptinhaltsbereich

Brandenburg-Kredit für Kommunen

Mit dem Brandenburg-Kredit für Kommunen fördert die ILB Infrastrukturprojekte für Kommunen und kommunale Zweckverbände in Brandenburg.

Fördernehmer Kommunen und kommunale Zweckverbände
Förderthemen Investitionen in die kommunale Infrastruktur
Förderart Darlehen
Fördergeber ILB
Mittelherkunft ILB
  • Nicht länger Mieter im eigenen Rathaus: 14,3 Millionen Euro für Ludwigsfelder Rathaus

    Unterstützt durch Wirtschaftlichkeitsberechnungen und ein Verkehrswertgutachten ist durch die Ludwigsfelder Stadtverordneten im August 2012 der Beschluss zum Ankauf des Rathauses gefasst worden. Die Hauptfinanzierung für den Kauf des Ludwigsfelder Rathauses in Höhe von 16.900.000 Euro (zuzüglich Nebenkosten) wurde durch einen Investitionskredit der ILB in Höhe von 14.328.000 Euro gedeckt.
    Der Restbetrag finanzierte sich aus Eigenmitteln der Stadt. Der Investitionskredit wurde durch die Kommunalaufsicht des Landkreises Teltow-Fläming genehmigt.

    Die bisherige Jahresnettokaltmiete betrug 935.000 Euro pro Jahr mit steigender Tendenz. In Ludwigsfelde ergeben sich mittelfristig durch den Rathauskauf erhebliche Einsparungen im Ergebnishaushalt der Stadt. Die Rückzahlung des Darlehens generiert sich unter anderem auch durch Mieteinnahmen von Nebenmietern im Ludwigsfelder Rathaus. Nicht länger Mieter im eigenen Rathaus zu sein, das war das erklärte Ziel der Stadtverordneten in Ludwigsfelde.

Wer wird gefördert?

Die ILB fördert mit diesem Darlehen Kommunen und kommunale Zweckverbände im Land Brandenburg.

Was wird gefördert?

Mit dem Brandenburg-Kredit für Kommunen können Sie günstig Investitionen in die kommunale Infrastruktur finanzieren. Hierzu gehören zum Beispiel Investitionen in die

  • kommunale Verwaltung
  • öffentliche Sicherheit und Ordnung
  • Wissenschaft, Technik und Kulturpflege
  • soziale Infrastruktur
  • Erschließung und Standortentwicklung
  • Ver- und Entsorgung
  • energetische Gebäudesanierung.

Auch bei der Umschuldung bestehender Darlehen nach Ablauf der Zinsbindungsperiode begleiten wir Ihr Vorhaben.

Wie wird gefördert?

Die Darlehensbedingungen können wir Ihren inidividuellen Wünschen anpassen.

Sie haben die Wahl zwischen folgenden Darlehensarten:

  • Annuitätendarlehen
  • Ratendarlehen
  • Endfälligem Darlehen.

Gleichermaßen sind wir bemüht, Ihren Vorstellungen bei der Zinsgestaltung zu entsprechen.Sie können wählen zwischen

  • einer Zinsbindung von maximal 20 Jahren oder
  • regelmäßigen oder je nach Marktlage vorzunehmenden Zinsanpassungen.

Profitieren Sie von unseren günstigen Refinanzierungsbedingungen.

Wer erteilt weitere Auskünfte?

Bei Fragen wenden Sie sich an die Kundenberater der ILB, die Sie unter den Telefonnummern 0331 - 660 - 1230 bzw. 0331 - 660 - 1379 erreichen.

Programminformationen

Formulare

Kontakt

  • Christine Olk Christine Olk Tel.: 0331 660-1379
    Fax: 0331 660-61379
    E-Mail Kontakt
  • Ines Wustrau Ines Wustrau Tel.: 0331 660-1230
    Fax: 0331 660-61230
    E-Mail Kontakt
  • Infotelefon Wirtschaft & Infrastruktur Infotelefon Wirtschaft & Infrastruktur Tel.: 0331 660-2211
    Fax: 0331 6606-1694
    E-Mail Kontakt

ILB-FörderFinder