Hauptinhaltsbereich

PPP-Kontaktstelle

Mit Public Private Partnership (PPP), in Deutschland mittlerweile unter dem Begriff Öffentlich Private Partnerschaften (ÖPP) bekannt, wird die langfristige, vertraglich geregelte Kooperation zwischen den öffentlichen Auftraggebern und der Privatwirtschaft zur Erfüllung öffentlicher Aufgaben bezeichnet. Die ILB ist der zentrale Ansprechpartner für alle ÖPP-Projekte im Land Brandenburg.

Gründe für ÖPP

Mit ÖPP wird eine effiziente Möglichkeit geschaffen, in der beide Kooperationspartner von den Stärken und Kernkompetenzen des anderen profitieren. Für die öffentlichen Auftraggeber stellt ÖPP eine Alternative zur konventionellen Beschaffungsmethode dar. Der Privatwirtschaft eröffnen sich dadurch neue Geschäftsfelder.

ILB als PPP-Kontaktstelle des Landes Brandenburg

Die ILB ist im Land Brandenburg die zentrale Anlaufstelle für alle ÖPP-Projekte. Eingebunden in das „Föderale ÖPP-Kompetenznetzwerk in Deutschland“, sind wir die Schnittstelle zwischen dem Bund, dem Land und den Kommunen im Land Brandenburg. Dadurch bündelt die ILB das umfangreiche Wissen dieser Netzwerke zur Förderung Ihrer ÖPP- Projekte.

ILB berät öffentliche Auftraggeber

Für die öffentlichen Auftraggeber führt die ILB eine umfassende Erstberatung durch und unterstützt sie bei ihren Entscheidungen auf kommunaler Ebene. Dies beinhaltet die Durchführung des ÖPP-Eignungstests, der zeigt, ob ÖPP als Beschaffungsalternative Ihres Projekts geeignet ist.

Informieren Sie sich auf den nächsten Seiten ausführlich zum Thema ÖPP und der Anwendung im Land Brandenburg. Die PPP-Kontaktstelle hilft Ihnen gerne bei Ihren detaillierten Fragen.

Kontakt

  • André Barna André Barna Unternehmen/ Kommunen
    Referatsleiter
    Tel.: 0331 660-2211
    Fax: 0331 6606-1717
    E-Mail Kontakt