Hauptinhaltsbereich
Mittwoch, 8. Juni 2011

Brandenburgs Wirtschaftsförderung auf einen Blick

Leitfaden für Gründer, Unternehmer und Investoren liegt in neuer Fassung vor

Potsdam. Die Broschüre "Wirtschaftsförderung im Land Brandenburg - Investieren, Wachsen und Gründen" ist komplett überarbeitet und neu aufgelegt worden. Die 70-seitige Broschüre gibt einen Überblick über den Wirtschaftsstandort Brandenburg sowie über die verfügbaren Förderprogramme und Beratungsangebote. Außerdem informiert der Leitfaden über wichtige Service-Einrichtungen und Förderinstitutionen. Die Broschüre wird gemeinsam vom brandenburgischen Wirtschafts- und Europaministerium, der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) und der ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB) herausgegeben.

Der Leitfaden bietet Gründern, Unternehmern und Investoren schnelle und fundierte Informationen. Er führt sie zielgerichtet durch die verschiedenen Programme und Serviceangebote. Neben den Programmen des Landes Brandenburg sind auch die des Bundes und der Europäischen Union aufgeführt.

"Die Wirtschaftsförderpolitik des Landes Brandenburg steht unter dem Motto ,Stark für die Zukunft - Kräfte bündeln'. Unter diesem Leitmotiv entwickeln wir die in Brandenburg seit 2005 verfolgte Strategie weiter, die Wirtschaftsförderung auf die Potenziale des Landes auszurichten. Angesichts knapper werdender Fördermittel ist eine noch stärkere sektorale Fokussierung notwendig - um Unternehmen bei ihren Investitionen und Innovationen optimal zu unterstützen und Ansiedlungen bestmöglich zu begleiten. Mit der nun vorliegenden Broschüre tragen wir den Veränderungen Rechnung und bieten Unternehmern, Investoren und Gründern eine gute Navigation durch die vielfältigen Unterstützungsangebote - wobei der Schwerpunkt auch weiterhin auf der Unterstützung der kleinen und mittleren Unternehmen liegt", sagte Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers.

"Die Prioritäten für eine weitere dynamische Entwicklung der Brandenburger Wirtschaft sind gesetzt: Die Branchenkompetenzfelder, die sich überdurchschnittlich entwickelt und beste Wachstumsaussichten haben, werden zu Clustern weiterentwickelt werden. Weiterhin oberste Priorität hat der Mittelstand als wichtiger Wachstumsmotor im Land. Oft sind es gerade Existenzgründer und junge Unternehmen, die wesentlich zur Entwicklung ihrer Branche beitragen. Sie werden auch künftig gezielt unterstützt", betonte ILB-Vorstandsvorsitzender Klaus-Dieter Licht.

"Brandenburg bietet Unternehmen passgenauen Service und gute Betreuung", sagte der Sprecher der ZAB-Geschäftsführung Dr. Steffen Kammradt und verwies auf die enge Zusammenarbeit zwischen der ZukunftsAgentur und der Investitionsbank des Landes Brandenburg. "Brandenburg hat als erstes Bundesland eine ,One-stop-agency' für Investoren, ansässige Unternehmen und technologieorientierte Existenzgründungen eingerichtet. Hier erhalten Unternehmen alle Leistungen zur Wirtschaftsförderung aus einer Hand", so Dr. Kammradt.

Die Broschüre zur Wirtschaftsförderung im Land Brandenburg 2011/2012 wurde mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert. Sie ist im Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten, in der Investitionsbank des Landes Brandenburg sowie in der ZukunftsAgentur Brandenburg erhältlich.

Die Broschüre ist im Internet als Download abrufbar unter: http://www.ilb.de/rd/services/92.php

Download

Kontakt

  • Ingrid Mattern Ingrid Mattern Pressesprecherin
    Tel.: 0331 660-1166 0162 2734245
    E-Mail Kontakt
  • Felix Dollase Felix Dollase Strategie und Kommunikation
    stv. Pressesprecher
    Tel.: 0331 660-1523
    Fax: 0331 660-61523
    E-Mail Kontakt