Hauptinhaltsbereich
Donnerstag, 21. Juli 2011

Datenblatt zum ILB Halbjahresergebnis 2011

Zur Ergebnisentwicklung der Bank und des Fördergeschäftes.

1. Ergebnisentwicklung der Bank
Das 1. Halbjahr 2011 ist sehr erfolgreich verlaufen. Es lässt erwarten, dass wir 2011 ein ähnlich gutes Ergebnis erreichen werden wie im Vorjahr.

Der ILB Förderfonds wird voraussichtlich aus dem Ergebnis 2011 erneut um weitere 10 Millionen Euro aufgestockt. Bisher sind in diesen Fonds bereits 37,5 Mio. Euro geflossen, aus denen die ILB Zinsvergünstigungen an ihre Kunden gewährt.

2. Ergebnisentwicklung Fördergeschäft
Das geplante Volumen der Neuzusagen wird 2011 voraussichtlich 1,1 Mrd. Euro betragen und damit unter dem Rekordniveau des Vorjahres liegen.

Fördergeschäft (gesamt) 2011 2010
Erwartete Neuzusagen (Euro)

davon im 1. Hj. zugesagt
1,1 Mrd.

45 %
1,44 Mrd.

44 %
Stückzahlen 1. Hj.

davon Wirtschaft

davon Wohnungsbau

davon Infrastruktur
2.100

1.270

510

320
1.910

1.100

520

290
Anteil ILB-Produkte am Fördervolumen 1. Hj. 56 % 60 %

Die ILB weitet ihr Angebot kontinuierlich aus. Neu eingeführt hat die ILB im ersten Halbjahr 2011 u.a. das Produkt Brandenburg-Kredit Energieeffizienter Wohnungsbau. Kurz vor dem Start stehen die GAP-Finanzierung Film, der Brandenburg-Kredit Energie (Wind) und der Brandenburg-Kredit Mikro.

2.1 Wirtschaft

2.1.1 Antragssituation im Programm GRW-G rückläufig (aufgrund des Vorziehungseffektes Ende 2010 wegen der angekündigten Absenkung der Fördersätze in 2011 um 10% in der GRW-G)

GRW-G
1. Hj. 2011 1. Hj. 2010 Veränderung
Anträge (Stück) 169 233 - 27 %
I-Volumen (Euro) 207 Mio. 676 Mio. - 70 %
Arbeitsplätze (neu) 692 2.487 - 72 %

2.1.2 Die Zusagen in der GRW-G entsprechen der Planungserwartung - Investitionsvolumen um über 1/3 gegenüber dem Vorjahreshalbjahr gestiegen

GRW-G 1. Hj. 2011 1. Hj. 2010 Veränderung
Anteil Zusagen (per 30.06.) an den für das Gesamtjahr geplanten Mitteln
57 %

43 %

+ 14%
Zusagen (Stück) 212 213 - 0,5 %
Zusagevolumen (Euro) 85 Mio. 86 Mio. - 1,2 %
I-Volumen (Euro) 436 Mio. 321 Mio. + 36 %

Wirtschaftsminister Christoffers hat angekündigt, Mittel aus dem MWE-Haushalt umzuschichten, um die aktuell hohe Nachfrage bedienen zu können.

2.1.3 Das Angebot von Eigenprodukten der ILB wird stark nachgefragt

    • Seit Einführung der Brandenburg-Kredite wurden mehr als 2.600 Vorhaben begleitet mit ca. 1,1 Mrd. EUR (830 Mio. Euro) Darlehensvolumen.
    • Die Brandenburg-Kredite kommen bis 30.06.2011 auf ein Zusagevolumen von 121 Mio. Euro für 257 Vorhaben. Dies entspricht in etwa dem Volumen des Vorjahres.
    • Enge Zusammenarbeit mit in Brandenburg tätigen Kreditinstituten, insbesondere den Sparkassen verstärkt sich: Seit 2008 hat die ILB insgesamt rund 3.200 Fälle mit einem Volumen über 357 Mio. Euro an KfW-Förderprogrammen für die Sparkassen bearbeitet, davon in 2011 bisher 540 Fälle mit einem Volumen von rund 49 Mio. Euro.

Aufgrund der guten Rentabilität der Bank und der steigenden Nachfrage am Markt wird die ILB die Investitionen in den Förderfonds weiter fortsetzen.

2.1.4 In der Technologieförderung besteht weiterhin eine sehr starke Nachfrage
Bisher insgesamt 19 Mio. Euro von geplanten 36 Mio. Euro zugesagt (53 %)

Zum 01.04.2011 Stopp der Technologieförderung großer Vorhaben (Programm Forschung und Entwicklung - Große Richtlinie) aufgrund der unerwartet starken Nachfrage. Seit (Neu-)Start des Programms zum 01.01.2009 wurden 104 Mio. EUR Förderzusagen für i.d.R. komplexe Förderprojekte an Unternehmen und Forschungsinstitute im Land Brandenburg vergeben. Diese Projekte haben i.d.R. einen Durchführungszeitraum von mindestens 3 Jahren und werden in den kommenden Jahren eng durch die ILB begleitet. Aufgrund der hohen Bewilligungsvolumen in den Jahren 2009 und 2010 musste zum II. Quartal 2011 ein Antragsannahmestopp in der Großen RL FuE vorgenommen werden.

In der Technologieförderung kleinerer Vorhaben (Programm Forschung und Entwicklung - KMU) sind zum 30.06.2011 insgesamt 2,6 Mio. EUR zugesagt worden. Es befindet sich ein erhebliches Fördervolumen in der Prüfung.

Insgesamt wurden in den Jahren 2009 bis Mitte 2011 allein im Rahmen der Technologieförderung (inkl. Luftfahrtforschung) ca. 159 Mio. Euro Fördermittel durch die ILB für Unternehmen und Forschungsinstitute im Land Brandenburg zugesagt.

2.1.5 Nach wie vor starke Nachfrage im Medienbereich
Für die Förderung und Finanzierung von Medienvorhaben sind 2011 insgesamt 42 Mio. Euro vorgesehen (inkl. medienboard-Mittel). Davon sind bis zum 30.06.2011 rund 50 % zugesagt worden.

Im Eigenprogramm ILB Zwischenfinanzierung von Filmproduktionen 2011 rechnen wir mit Neuzusagen von 15 Mio. Euro für mehr als 20 Filmprojekte. ILB wird verstärkt zur Finanzierung von internationalen Koproduktionen angefragt. ILB startet im Juli mit einem neuen Angebot GAP-Finanzierung.

2.2 Infrastruktur
Mit 152 Mio. Euro ist das Zusagevolumen im Infrastrukturbereich im 1. Halbjahr 2011 niedriger als im 1. Halbjahr 2010 (214 Mio. Euro). Im ersten Halbjahr letzte Nachwirkungen des KP II, da kommunale Antragsteller an die Durchführung der KP II-Vorhaben gebunden

58% des Zusagevolumens entfallen auf ILB-Produkte. GRW-Infrastruktur gegenüber Vorjahreshalbjahr stark gestiegen mit 32 Mio. Euro (Vorjahreshalbjahr noch 5 Mio. Euro - da Mittel Ende 2010 in das Programm GRW-G umgeschichtet worden sind und nun bereits vorgeprüfte Fälle zugesagt werden konnten)

2.3 Wohnungsbau
Das Zusagevolumen im Wohnungsbau ist gegenüber dem Vorjahreshalbjahr um 44 % gestiegen auf 75 Mio. Euro (Vorjahreshalbjahr 52 Mio. Euro. Damit ist die Hälfte (50 %) des geplanten Volumens erreicht. Das Fördergeschäft verläuft auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahreshalbjahr.

Neues Produkt Brandenburg-Kredit Energieeffizienter Wohnungsbau ist im Mai 2011 gestartet. Derzeit laufen erste Projektabstimmungen.

3. Die Konjunktur zieht in Brandenburg weiter an
Die ILB rechnet mit einem soliden Aufschwung der Brandenburger Wirtschaft und einer weiteren Erholung am Arbeitsmarkt. Mit 10,3 Prozent (Juni 2011) befindet sich die Arbeitslosenquote in Brandenburg auf dem niedrigsten Niveau seit den 90er Jahren.

Die Angebote der ILB werden weiter stark nachgefragt. Sowohl der hohe Anteil der von der ILB mit Fördermitteln begleiteten Erweiterungsinvestitionen im vergangenen Jahr als auch die Anzahl der aktuellen Vorhaben belegen, dass die in Brandenburg bestehenden Unternehmen weiter wachsen. Das bestätigen auch die positiven Konjunkturzahlen sowie die breite Zuversicht der Unternehmen in Brandenburg.

4. ILB wird die Eigenkapitalausstattung des Brandenburger Mittelstands stärken
Bisher wurden 110 Mio. Euro über EK-Fonds investiert, 50 Mio. Euro (75% EFRE und 25% Land) werden durch BFB Wachstumsfonds und Frühphasenfonds im aktuellen OP 2007-2013 zur Verfügung gestellt. Dazu kommen Nachrangdarlehen über den Brandenburg-Kredit Mezzanine.

BFB Wachstumsfonds

  • Fonds mit 30 Millionen Euro Fondsvolumen
  • Nachfolgefonds des BFB I, der 20 Mio. Euro in 19 Unternehmen investiert hat
  • Sehr guter Start: Bisher wurden über 17 Beteiligungen eingegangen.

BFB Frühphasenfonds

  • Neuer Fonds mit 20 Mio. Euro Fondsvolumen
  • Starke Nachfrage
  • Bereits 9 positive Entscheidungen des Investitionskomitees

BK Mezzanine

  • Nachrangdarlehen für KMU, die sich Eigenkapital stärkend auswirken
  • Bisher 13 Anträge

Download

Kontakt

  • Ingrid Mattern Ingrid Mattern Pressesprecherin
    Tel.: 0171-76 858 94
    E-Mail Kontakt
  • Felix Dollase Felix Dollase Strategie und Kommunikation
    stv. Pressesprecher
    Tel.: 0331 660-1523
    Fax: 0331 660-61523
    E-Mail Kontakt