Hauptinhaltsbereich
Montag, 14. März 2011

ILB berät auf der "BAUEN und ENERGIE" über Brandenburger Wohnraumförderung

InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB) nimmt als Aussteller an der Baumesse "BAUEN + ENERGIE 2011" teil.

Potsdam/Frankfurt (Oder). In individuellen Gesprächen berät die InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB) vom 18. bis 20. März 2011 auf Ihrem Messestand auf der BAUEN+ENERGIE über Zuschüsse, zinsverbilligte Darlehen, Bürgschaften und weiterführende Fördermöglichkeiten im Wohnungsbau und zeigt optimale Finanzierungsmöglichkeiten unter Nutzung öffentlicher Fördermittel auf.

Auch in diesem Jahr wird ein großes Besucherinteresse an der Förderung für Wohneigentum erwartet. Mit Zuschüssen für den Erwerb und Bau sowie für die energetische Sanierung fördert das Land Brandenburg private Haushalte 2011 wieder auf vielfältige Weise: Seit Jahresbeginn wird über die ILB erstmals die Modernisierung und Instandsetzung von selbst genutztem Wohneigentum mit hohen Zuschüssen gefördert, wenn es vor dem 3. Oktober 1990 neu gebaut wurde.

Allein die Grundförderungen betragen zwischen 12 und 18 TEUR. Weitere Zulagen sind möglich. Zuschüsse müssen nicht zurückgezahlt werden. Die Objekte müssen sich jeweils in sogenannten innerstädtischen Sanierungs- und Entwicklungsgebieten oder in Vorranggebieten Wohnen befinden. Zu den Voraussetzungen für beide Förderungen gehören beispielsweise die Einhaltung von großzügigen Einkommensgrenzen sowie ein bestimmter Eigenleistungsanteil.

Die Messe ist geöffnet von Freitag bis Sonntag, 18. bis 20. März 2011, von 10.00 bis 18.00 Uhr auf dem Gelände der Messe Frankfurt (Oder) am Messering 3 in 15234 Frankfurt (Oder).

Die ILB präsentiert sich auf dem Messestand Nr. 184 in Halle 1. Die ILB-Kundenberater prüfen im Rahmen eines kostenlosen Beratungsgespräches die Fördervoraussetzungen und beraten zu den Förderprogrammen. Interessierte erhalten Antragsunterlagen und Informationsmaterial vor Ort.

Außerhalb der Messe BAUEN+ENERGIE sind Antragsunterlagen sowie Informationsmaterial bei der ILB erhältlich. Für Terminvereinbarungen sind die ILB-Kundenberater telefonisch unter der Hotline 0331 660-1322 oder über E-Mail unter immo-kunden@ilb.de zu erreichen.

Weitere Informationen zur ILB und den Angeboten für die Wohnraumförderung unter www.ilb.de

Download

Kontakt

  • Ingrid Mattern Ingrid Mattern Pressesprecherin
    Tel.: 0331 660-1166 0162 2734245
    E-Mail Kontakt
  • Felix Dollase Felix Dollase Strategie und Kommunikation
    stv. Pressesprecher
    Tel.: 0331 660-1523
    Fax: 0331 660-61523
    E-Mail Kontakt