Hauptinhaltsbereich
Mittwoch, 24. Oktober 2012

Neue Wettbewerbsrunde des Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg

Neue Wettbewerbsrunde des Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg

BPW 2013 startet am 26. Oktober auf den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen (deGUT)

Der neue Wettbewerbsdurchgang des Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) startet am 26. Oktober 2012 mit einer zentralen Auftaktveranstaltung auf den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen (deGUT), die am 26. und 27. Oktober 2012 im Hangar 2 des Flughafen Tempelhof in Berlin stattfinden.

Der BPW-Auftakt findet am Freitag um 17:00 Uhr statt. Alle Interessierten, die an der BPW-Auftaktveranstaltung teilnehmen möchten, erhalten an diesem Tag ab 16:00 Uhr freien Eintritt zur deGUT.

Wer sich für eine Teilnahme am BPW interessiert, erhält beim BPW-Auftakt umfassende Informationen zu den Angeboten und zum Ablauf des BPW 2013. Außerdem stellen sich erfolgreiche Unternehmen, die aus dem Wettbewerb hervorgegangen sind, vor und stehen in persönlichen Gesprächen zum Austausch von Erfahrungen und für Fragen zur Verfügung.

Vor Ort sind unter anderem die Gründerteams von niche und komoot. Die Gründerinnen von niche bieten für Kunst- und Architekturinteressierte Stadtführungen zu experimentellen Kunsträumen und außergewöhnlichen Bauprojekten in Berlin an und haben 2009 den zweiten Platz in der dritten Wettbewerbsstufe des BPW belegt. Die drei Unternehmerinnen sind sich einig: „Erst durch die Arbeit am Businessplan haben wir uns detailliert mit allen Bereichen unseres Geschäfts auseinandergesetzt. Er ist noch immer die Grundlage unseres erfolgreichen Geschäftsmodells.“

Das Team von komoot hat einen intelligenten Routenplaner für Fahrradtouren und Wanderungen entwickelt. "Aus unserer Sicht gibt es nicht wichtigeres, als von möglichst vielen Leuten Feedback zu bekommen. Man merkt sehr schnell, dass die Juroren beim BPW viel Erfahrung haben und man bekommt wertvollen Input, wie man seine Idee weiterentwickeln kann. komoot hat davon sehr profitiert. Es ist wichtig, an die eigene Idee und das Team zu glauben. Gleichzeitig sollte man so oft wie möglich pitchen und mit dem Feedback den Weg zum Ziel immer wieder hinterfragen", lautet die Empfehlung der Gründer von komoot, die 2011 erfolgreich am BPW teilgenommen haben.

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW)

Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) ist Deutschlands größte regionale Gründerinitiative. Die vielfältigen kostenlosen Angebote begleiten Existenzgründerinnen und Existenzgründer in drei Stufen auf ihrem Weg von der Produktidee zum tragfähigen Geschäftskonzept. Der Einstieg ist zu jeder Zeit möglich. Die besten Pläne werden außerdem mit insgesamt über 50.000 Euro Preisgeld prämiert. Der BPW ist der erste Wettbewerb in Deutschland, der das Thema Nachhaltigkeit als integralen und verpflichtenden Bestandteil des Businessplans eingeführt hat. Das Thema Nachhaltigkeit wird außerdem mit dem Preis BPW Nachhaltigkeit ausgezeichnet, der mit 2.000 Euro dotiert ist.

Der BPW wird organisiert von der Investitionsbank Berlin (IBB), der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) sowie den Unternehmensverbänden in Berlin und Brandenburg (UVB). Träger des Wettbewerbs sind die Hochschulen in Berlin und Brandenburg. Der BPW wird zum Großteil aus Mitteln von Premiumpartnern, Partnern und Eigenmitteln der Organisatoren finanziert. In Brandenburg ist für das Projekt zusätzlich eine Förderung des Ministeriums für Wirtschaft und Europaangelegenheiten aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) vorgesehen.

Detaillierte Informationen zum Wettbewerb unter: www.b-p-w.de

Pressekontakt:

Christina Arend

Investitionsbank des Landes Brandenburg

Tel.: (0331) 660-1430

Fax: (0331) 660-1231

E-Mail: presse@ilb.de

www.b-p-w.de

Kontakt

  • Christina Arend Christina Arend Referat Strategische Beteiligungen/ Gründungsinitiativen
    Projektleiterin
    Tel.: 0331 660-1430
    Fax: 0331 660-61430
    E-Mail Kontakt

Download

Kontakt

  • Ingrid Mattern Ingrid Mattern Pressesprecherin
    Tel.: 0331 660-1166 0162 2734245
    E-Mail Kontakt
  • Felix Dollase Felix Dollase Strategie und Kommunikation
    stv. Pressesprecher
    Tel.: 0331 660-1523
    Fax: 0331 660-61523
    E-Mail Kontakt