Hauptinhaltsbereich
Freitag, 27. September 2013

Christoffers: Positive Entwicklungen in der Airport Region

Christoffers: Positive Entwicklungen in der Airport Region

Wirtschaftsförderer freuen sich über Investitionen von Siemens und Unitax

Potsdam. „Das Umfeld des Flughafens Berlin Brandenburg BER entwickelt sich positiv. Der Spatenstich für das Forschungszentrum von Siemens in Ludwigsfelde und die Eröffnung des Unitax-Logistikzentrums in Schönefeld sind deutliche Zeichen dafür, dass die Unternehmen auf den wirtschaftlichen Erfolg in der Airport Region setzen. Beide Investitionen sind gute Nachrichten für Brandenburg“, erklärte der Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten, Ralf Christoffers.

In Ludwigsfelde errichtet der Technologiekonzern Siemens ein Forschungszentrum für den Test von Gasturbinen. Damit verbunden sind Investitionen von 66 Millionen Euro und die Schaffung von 25 Arbeitsplätzen – zum Teil für hochqualifizierte Spezialisten. In Schönefeld konzentriert das Dienstleistungsunternehmen Unitax seine bislang auf drei Standorte verteilten Logistikaktivitäten für den Pharmabereich. Investition: 12 Millionen Euro, 12 neue Arbeits- und 3 neue Ausbildungsplätze entstehen. An den bisherigen Standorten hat Unitax 37 Mitarbeiter beschäftigt, die alle mit nach Schönefeld ziehen. Beide Unternehmen werden von der ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB) und der Brandenburger Förderbank ILB betreut.

Der Vorstandsvorsitzende der ILB, Tillmann Stenger, sagte: „Der Flughafen BER wird kommen und dann ein ganz wichtiger Standortfaktor sein. Logistik-und Industrieinvestitionen wie die von Unitax und Siemens stärken die Airport Region und prägen zunehmend unser Geschäft als Förderbank. Die ILB finanzierte allein im vergangenen Jahr 57 Projekte im Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik mit einem Investitionsvolumen von über 300 Millionen Euro. Hiermit werden in Brandenburg knapp 1.300 Arbeitsplätze geschaffen. Im Cluster Metall begleitete die ILB gemeinsam mit der ZAB 98 Vorhaben mit einem Investitionsvolumen von 142 Millionen Euro. Dadurch entstehen noch einmal 426 neue Arbeitsplätze.“

„Wir freuen uns über diese hochwertigen Investitionen im Flughafenumfeld. Das Forschungszentrum von Siemens stärkt die hohe Kompetenz der Region bei der Entwicklung von Turbinen. Das Investment von Unitax festigt die Position Brandenburgs unter den deutschen Top-3-Logistikstandorten", betonte der Sprecher der ZAB-Geschäftsführung, Dr. Steffen Kammradt. Die ZAB und Berlin Partner als Wirtschaftsfördergesellschaften der Länder Brandenburg und Berlin betreiben mit dem Airport Region Team (ART) ein gemeinsames Ansiedlungsbüro in Schönefeld zur Unterstützung solcher Projekte.

Download

Kontakt

  • Ingrid Mattern Ingrid Mattern Pressesprecherin
    Tel.: 0171-76 858 94
    E-Mail Kontakt
  • Felix Dollase Felix Dollase Strategie und Kommunikation
    stv. Pressesprecher
    Tel.: 0331 660-1523
    Fax: 0331 660-61523
    E-Mail Kontakt