Hauptinhaltsbereich
Montag, 8. Dezember 2014

20 Jahre erfolgreiches Gründen

20 Jahre erfolgreiches Gründen

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) ruft im Rahmen der Gründerwoche Deutschland zur Teilnahme im Jubiläumsjahr auf – Erster Abgabetermin am 13.01.2015

Zur Gründerwoche Deutschland (17.- 23. November 2014) rufen die Organisatoren des Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) alle Gründungsinteressierten aus der Hauptstadtregion zur Teilnahme im 20. Jubiläumsjahr des Wettbewerbs auf. Der BPW ist Partner der Gründerwoche und wird als länderübergreifende Gründungsinitiative von der Investitionsbank Berlin (IBB), der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) und den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB) organisiert. Gestartet ist der aktuelle Wettbewerb Mitte Oktober auf den Deutschen Gründer- und Unternehmertagen (deGUT).

Gewinner des ersten BPW ruft zur Teilnahme auf

Auf der deGUT war er zu spüren: der Spirit der „neuen Gründerzeit“ in Berlin-Brandenburg. Im 20-Stunden-Takt wird hier ein Start-up gegründet, entsteht aus einer ersten Idee ein tragendes Geschäftskonzept. Beim Auftakt zum BPW 2015 mit dabei war ein Pionier der ersten Stunde: Jörg Niemeier, vor 20 Jahren Gewinner der ersten Wettbewerbsrunde, heute Geschäftsführer der ATN Automatisierungstechnik Niemeier GmbH mit 30 Mitarbeitern. Insgesamt sind bisher aus dem BPW fast 1.600 Unternehmen mit über 9.000 Arbeitsplätzen entstanden, die bis heute am Markt tätig sind.

Jetzt ruft Niemeier alle Interessierten auf, am BPW teilzunehmen: „Was schon vor 20 Jahren stimmte, ist heute umso richtiger: Unabhängig von der Platzierung profitieren alle Teilnehmer von umfassendem Wissen, gründlicher Beratung, einem großen Netzwerk und einem spannenden Wettbewerb. Mitmachen lohnt sich also in jedem Fall.“ Alle Teilnehmer können kostenlos an über 130 Seminaren, Webinaren und Foren teilnehmen, das Netzwerk mit über 350 Beraterinnen und Beratern für spezifische Fachfragen nutzen und andere Gründer kennenlernen. Dabei entwickeln sie schrittweise ihr Businessmodell und erhalten im Rahmen des Wettbewerbs Feedback von Expertinnen und Experten, die die eingereichten Geschäftskonzepte als ehrenamtliche Juroren bewerten.

Zwei Wege führen in die Selbstständigkeit

Der BPW wendet sich an alle, die eine gute Idee haben und deren Umsetzung in Berlin oder Brandenburg planen. Sofern das Unternehmen bereits besteht, darf die Gründung bei der Teilnahme am BPW nicht länger als zwölf Monate zurückliegen. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Branche die Geschäftsidee angesiedelt ist. Die Teilnehmer können ihr Geschäftskonzept auf zwei Arten erstellen und in drei Phasen zum Wettbewerb einreichen:

  • Bei BPW Plan erstellen sie in drei Stufen einen Businessplan, von der Gründungsidee über das Marketing bis hin zur Finanzierung.
  • Bei BPW Canvas werden gemäß der Methode des Business Model Canvas Stichpunkte zu den neun zentralen Bestandteilen des Geschäftsmodells auf einem Chart dargestellt und mit erläuternden Texten hinterlegt. Pro Wettbewerbsjahr gibt es drei Canvas-Zyklen, in denen Teilnehmer ihr Modell einreichen und weiter optimieren können.

Für alle, die ihren Businessplan oder ihr Canvas-Modell im Rahmen einer Hochschulveranstaltung entwickeln und die Realisierung nicht in den kommenden zwölf Monaten planen, gibt es die Wettbewerbskategorie BPW Study. Der BPW fördert damit die Gründungslehre und den Gründernachwuchs an den Hochschulen der Region.

Der Fahrplan steht

Wer teilnehmen möchte, registriert sich am besten gleich unter www.b-p-w.de. Der Abgabetermin für die erste Wettbewerbsphase naht: Bis 13. Januar 2015 müssen alle Unterlagen eingereicht sein, um sich für die erste Prämierung Mitte Februar 2015 zu qualifizieren. Es locken in der ersten Phase Preisgelder von insgesamt 12.000 Euro. Der Einstieg ist zwar auch noch in den beiden anderen Phasen des Wettbewerbs möglich. Doch nur so profitieren Gründer von Anfang an vom umfassenden Wissens- und Beratungsangebot und dem großen BPW-Netzwerk, das sich bereits am 8. Januar 2015 zum ersten Kontaktabend des BPW 2015 trifft.

Die Haupttermine im Einzelnen

Datum Stufe
13. Januar 2015 Abgabetermin 1. Stufe/Zyklus
19. Februar 2015 Prämierung 1. Stufe/Zyklus
3. März 2015 2. Kontaktabend
10. März 2015 Abgabetermin 2. Stufe/Zyklus
28. April 2015 Prämierung 2. Stufe/Zyklus
Mai 2015 3. Kontaktabend (Datum folgt)
12. Mai 2015 Abgabetermin 3. Stufe/Zyklus
9. Juli 2015 Prämierung 3. Stufe/Zyklus

Über den BPW

Der Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) ist Deutschlands größte regionale Gründerinitiative. Die vielfältigen kostenlosen Angebote begleiten Existenzgründerinnen und Existenzgründer auf ihrem Weg von der Produktidee zum tragfähigen Geschäftskonzept. Der Einstieg ist zu jeder Zeit möglich. Die besten Geschäftsideen werden mit insgesamt über 50.000 Euro Preisgeld prämiert.

Der BPW wird organisiert von der Investitionsbank Berlin (IBB), der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) sowie den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB). Träger des Wettbewerbs sind die Hochschulen in Berlin und Brandenburg. Der BPW wird zum Großteil aus Mitteln von Premiumpartnern, Partnern und Eigenmitteln der Organisatoren finanziert. In Brandenburg ist für das Projekt zusätzlich eine Förderung des Ministerium für Wirtschaft und Energie aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) vorgesehen.

Detaillierte Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie unter: www.b-p-w.de

Kontakt

  • Christina Arend Christina Arend Referat Strategische Beteiligungen/ Gründungsinitiativen
    Projektleiterin
    Tel.: 0331 660-1430
    Fax: 0331 660-61430
    E-Mail Kontakt

Download

Kontakt

  • Ingrid Mattern Ingrid Mattern Pressesprecherin
    Tel.: 0331 660-1166 0162 2734245
    E-Mail Kontakt
  • Felix Dollase Felix Dollase Strategie und Kommunikation
    stv. Pressesprecher
    Tel.: 0331 660-1523
    Fax: 0331 660-61523
    E-Mail Kontakt