Hauptinhaltsbereich
Dienstag, 6. Januar 2015

Gute Kontakte sind wichtiges Gründer-Kapital

Gute Kontakte sind wichtiges Gründer-Kapital

Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) lädt mit Berliner Volksbank am 8. Januar zum 1. Kontaktabend ins Haus Ungarn

Trägt meine Geschäftsidee? Was braucht ein erfolgreiches Gründerteam? Welche Formalitäten muss ich bei der Gründung beachten? Wo finde ich eine gute Finanzierung? Als Gründer hat man viele Fragen, mit denen man sich befassen muss. Für die richtigen Antworten braucht man eine gute Beratung und ein belastbares Netzwerk. Um Gründungsinteressierte und angehende Unternehmer dabei zu unterstützen, lädt der BPW am 8. Januar gemeinsam mit dem BPW-Premiumpartner Berliner Volksbank zum ersten Kontaktabend seines 20. Jubiläumsjahres ins Haus Ungarn in Berlin.

Die Teilnehmenden können in lockerer Atmosphäre Berater, Juroren und Partner des BPW treffen, offene Fragen klären, erste Kontakte zu Kapitalgebern knüpfen, sich mit Gleichgesinnten austauschen und Mitstreiter für die eigene Geschäftsidee finden. Beim Netzwerken hilft eine Teambörse und ein Meeting-Point mit Fotos und Visitenkarten relevanter Ansprechpartner für Themen wie Finanzierung, Marketing und Vertrieb, Organisation und Personal oder Recht und Steuern.

Carsten Jung, Vorstand der Berliner Volksbank, erklärt: „Gute Kontakte sind wie eine solide Finanzierung wichtiges Gründer-Kapital. Deshalb veranstalten wir traditionell den ersten Kontaktabend des BPW. Hier erhalten Gründer neue Impulse und knüpfen manchen Kontakt, der Gold wert ist. Für uns eine gute Gelegenheit, vielversprechende Teams kennenzulernen, die wir langfristig begleiten können. Wie wichtig Gründer für uns und unseren Wirtschaftsstandort sind, zeigt auch unser Gründerpreis, den wir gemeinsam mit der TU Berlin erstmalig ausloben.“

Eckdaten zum 1. BPW-Kontaktabend 2015

Datum: Donnerstag, 8. Januar 2015

Beginn: 19 Uhr

Ort:

Haus Ungarn

Karl-Liebknecht-Straße 9

10178 Berlin

Online-Abgabetermin am 13. Januar

Viele Teilnehmende nutzen den Kontaktabend auch, um Informationen für den letzten Schliff an ihrem Geschäftskonzept zu sammeln. Denn noch bis zum 13. Januar, 24 Uhr, können sie dieses auf

www.b-p-w.de unter „Mein BPW“ zur ersten Wettbewerbsphase einreichen. Damit erhalten sie ein kostenloses, individuelles Feedback und sichern sich die Chance auf Preisgelder im Gesamtwert von 12.000 Euro. Die Prämierung der ersten Phase findet am 19. Februar in Potsdam statt.

2 Wege zur Geschäftsidee

Der BPW bietet seit 2013 als erster deutscher Businessplan-Wettbewerb den Teilnehmenden auch die Möglichkeit, ihr Konzept nicht nur als klassischen Businessplan (BPW Plan), sondern auch nach der Methode des Business Model Canvas (BPW Canvas) zu erstellen.

Bei BPW Plan werden zunächst die Idee sowie das Gründerteam bewertet. Wichtig sind eine schlüssige Zusammenfassung, eine verständliche Darstellung von Produkt oder Dienstleistung aus Sicht potenzieller Kunden und Interessengruppen sowie eine überzeugende Beschreibung zu den Gründungsmitgliedern und ihren Kompetenzen.

Beim Business Model Canvas wird das Geschäftsmodell auf einer großen Fläche dargestellt, die in die folgenden neun Kategorien aufgeteilt ist: Schlüsselpartner, Schlüsselaktivitäten, Schlüsselressourcen, Wertangebote, Kundenbeziehungen, Kanäle, Kundensegmente sowie Kostenstruktur und Einnahmequellen. Diese neun Felder bieten Platz für Stichpunkte und weitere Elemente. Die Herausforderung liegt darin, solch ein komplexes Konstrukt anschaulich darzustellen und der Jury in einem Pitch zu präsentieren. Um ihr das Urteil zu erleichtern, sind pro Feld ein bis zwei Seiten zur Erläuterung beizufügen.

Kontakt

  • Christina Arend Christina Arend Referat Strategische Beteiligungen/ Gründungsinitiativen
    Projektleiterin
    Tel.: 0331 660-1430
    Fax: 0331 660-61430
    E-Mail Kontakt

Download

Kontakt

  • Ingrid Mattern Ingrid Mattern Pressesprecherin
    Tel.: 0331 660-1166 0162 2734245
    E-Mail Kontakt
  • Felix Dollase Felix Dollase Strategie und Kommunikation
    stv. Pressesprecher
    Tel.: 0331 660-1523
    Fax: 0331 660-61523
    E-Mail Kontakt