Hauptinhaltsbereich
Freitag, 2. Dezember 2016

Kerstin Jöntgen wird ab Juli 2017 neues Vorstandsmitglied der ILB

Kerstin Jöntgen wird ab Juli 2017 neues Vorstandsmitglied der ILB

Potsdam. Der Verwaltungsrat der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) hat Kerstin Jöntgen zum 1. Juli 2017 als neues Mitglied des Vorstandes bestellt.

Der Beschluss steht noch - wie bei derartigen Besetzungen üblich - unter dem Vorbehalt der Zustimmung der nationalen Bankenaufsicht. Gemeinsam mit Jacqueline Tag und dem Vorsitzenden Tillmann Stenger wird der Vorstand der ILB damit weiterhin aus drei Mitgliedern bestehen. Kerstin Jöntgen tritt die Nachfolge von Gabriela Pantring an, die Ende Oktober 2016 aus der ILB ausschied und in den Vorstand der NRW.BANK berufen wurde.

Kerstin Jöntgen ist bislang Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Blomberg (Nordrhein-Westfalen) und verantwortet dort u.a. die Bereiche Firmenkunden- und Immobiliengeschäft. Von 2010 bis 2014 war sie außerdem Mitglied des Vorstandes und zuletzt Vorstandsvorsitzende bei der Kreissparkasse Stendal.

Finanzminister und ILB-Verwaltungsratsvorsitzender Christian Görke: „Wir freuen uns, Kerstin Jöntgen als neues Vorstandsmitglied für die ILB gewonnen zu haben. Die gebürtige Kleinmachnowerin hat seit 1988 in den verschiedensten Funktionen von kommunalen, genossenschaftlichen und privaten Banken gearbeitet. Damit kennt sie das Bankengeschäft bestens und bringt das notwendige Know-How mit, die zunehmend wichtiger werdende Zusammenarbeit der Förderbank ILB mit den in Brandenburg tätigen Banken und Sparkassen zu stärken. Wir sind überzeugt, dass sie die Arbeit der ILB in diesem wichtigen Bereich weiter optimieren und damit auch die Zukunftsfähigkeit des Instituts weiter stärken kann. Die erneute Berufung eines dritten Vorstandsmitgliedes ist auch ein klares Bekenntnis zu Kontinuität an der Spitze der Förderbank. Der Verwaltungsrat wünscht Kerstin Jöntgen eine glückliche Hand bei der Umsetzung der anstehenden Aufgaben.

Lebenslauf Kerstin Jöntgen
Während ihrer Ausbildungen zur Sparkassenkauffrau, Sparkassenfachwirtin und dem Studium zur Diplom-Bankbetriebswirtin übte die 1970 in Kleinmachnow (Brandenburg) geborene Kerstin Jöntgen unterschiedliche Tätigkeiten bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse und der Berliner Bank AG aus. Anschließen war Jöntgen als Filial- und Regionaldirektorin der Mittelbrandenburgischen Sparkasse tätig. Seit 2009 war sie Mitglied in Bankvorständen bei der Volksbank Riesa e.G (Sachsen) und der Kreissparkasse Stendal (Sachsen-Anhalt), wo sie 2013 den Vorstandsvorsitz übernahm. Seit 2014 ist sie Vorstandsvorsitzende der Stadtsparkasse Blomberg (Nordrhein-Westfalen).

Über die ILB
Die ILB ist die Förderbank des Landes Brandenburg. Ihr Kerngeschäft ist die Förderung öffentlicher und privater Investitionsvorhaben in den Bereichen Wirtschaft, Arbeit, Infrastruktur und Wohnungsbau. Die ILB gewährt Zuschüsse, zinsgünstige Darlehen sowie Risiko- und Beteiligungskapital aus Mitteln des Landes, des Bundes, der europäischen Union sowie aus Eigenmitteln. Mit einem bisherigen Fördervolumen von knapp 37 Milliarden Euro hat die ILB Investitionen in Höhe von 73 Milliarden Euro angeschoben und damit einen bedeutenden Beitrag zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung Brandenburgs geleistet.

Download

Kontakt

  • Matthias Haensch Matthias Haensch Pressesprecher
    Kommunikation/ Förderberatung
    Tel.: 0331 660-1505
    Fax: 0331 660-1231
    E-Mail Kontakt