Hauptinhaltsbereich
Donnerstag, 23. Juni 2016

Potsdamer dropnostix GmbH wirbt einen sechsstelligen Betrag in erster Venture Capital-Finanzierungsrunde ein

Potsdamer dropnostix GmbH wirbt einen sechsstelligen Betrag in erster Venture Capital-Finanzierungsrunde ein

Das Start-up dropnostix hat mit der von der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gemanagten Fondsgesellschaft BFB Brandenburg Kapital GmbH einen wichtigen Investor gewonnen.

Potsdam. Für die Entwicklung und Vermarktung eines Monitoring-Systems zur Erfassung von Vitaldaten von landwirtschaftlichen Nutztieren hat die dropnostix GmbH aus Potsdam die Seed-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Die ILB, die sich mit Ihrem Frühphasen- und Wachstumsfonds über die BFB Brandenburg Kapital GmbH am Unternehmen beteiligt, investiert einen sechsstelligen Betrag in das junge Potsdamer Unternehmen. Das frische Kapital nutzt die Gesellschaft für die vorbereitenden Schritte zum Markteintritt.

Das Kuhmonitoring-System basiert auf einem in den Pansen der Kuh zum dauerhaften Verbleib eingeführten Sensorsystem. Dieses ermittelt kontinuierlich alle zur Beurteilung des Gesundheitszustandes des Tieres erforderlichen Daten, speichert diese und stellt sie den Milcherzeugungsbetrieben sowie den Fachkräften im Betrieb übersichtlich aufbereitet zur Verfügung. Diese Daten umfassen Vitalwerte wie die Verdauungsaktivität, die Körpertemperatur und die Bewegungsaktivität der Kuh. Damit sind die Betriebe und auf Wunsch auch der bestandsbetreuende Tierarzt stets über den Gesundheitszustand der Tiere informiert und können frühzeitig geeignete Maßnahmen einleiten.

dropnostix Geschäftsführer Lars Abraham: "Wir sind sehr erfreut darüber, dass es uns bereits in einer sehr frühen Unternehmensphase gelungen ist, einen markterfahrenen Venture-Capital-Investor wie die BFB Brandenburg Kapital GmbH zu gewinnen. Die Seed-Finanzierung erlaubt uns, die Entwicklung des Monitoring-Systems am Brandenburger Standort auszubauen. Gleichzeitig sollen erste Maßnahmen für den schnell darauf folgenden Markteintritt ergriffen werden."

Martin Laub, Investment Manager der ILB, ergänzt: "Wir investieren in dropnostix, da wir von dem innovativen Ansatz mit den dahinter stehenden Möglichkeiten für die Milcherzeugungsbetriebe überzeugt sind. Daran wird einmal mehr ersichtlich, dass die Digitalisierung auch bei der als eher konservativ wahrgenommenen Agrarwirtschaft unaufhaltsamen Einzug erhält".

Über die dropnostix GmbH

dropnostix entwickelt und vermarktet ein Online-Kuhmonitoring-System zur Erfassung von Vitaldaten von landwirtschaftlichen Nutztieren und hilft damit den Milcherzeugungsbetrieben, die Zahl der krankheitsbedingten Abgänge zu reduzieren. www.dropnostix.de

Über die Investitionsbank des Landes Brandenburg

Die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) managt verschiedene Beteiligungsfonds, die wachstums- und innovationsorientierte Unternehmen mit Sitz und/oder Betriebsstätte in Brandenburg finanzieren. Die Fondsmittel für den Frühphasen- und Wachstumsfonds werden aktuell vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und aus Eigenmitteln der ILB bereitgestellt.

Durch die Beteiligungsaktivitäten der ILB wurden bisher mehr als 170 Unternehmen mit rund 180 Millionen Euro auf ihrem Wachstumskurs begleitet. Rund 6.000 moderne Arbeitsplätze sind entstanden beziehungsweise wurden gesichert. Die von der ILB betreuten Fonds decken das gesamte Spektrum von der Venture-Capital-Finanzierung in der Unternehmensgründung und frühen Wachstumsphase bis hin zur Mezzanine-Finanzierung für etablierte mittelständische Unternehmen ab. Zusätzlich investierten Privatinvestoren bisher mehr als 300 Millionen Euro in die Unternehmen. Weitere Informationen: www.ilb.de

Kontakt

  • Petra Quehl Petra Quehl Referat Strategische Beteiligungen/ Gründungsinitiativen
    Projektkoordinatorin
    Tel.: 0331 660-1799
    Fax: 0331 660-61799
    E-Mail Kontakt

Download

Kontakt

  • Ingrid Mattern Ingrid Mattern Pressesprecherin
    Tel.: 0171-76 858 94
    E-Mail Kontakt
  • Felix Dollase Felix Dollase Strategie und Kommunikation
    stv. Pressesprecher
    Tel.: 0331 660-1523
    Fax: 0331 660-61523
    E-Mail Kontakt