Hauptinhaltsbereich
Mittwoch, 26. September 2018

Passend gemacht – Mycs auf der deGUT

Passend gemacht – Mycs auf der deGUT

deGUT-Repräsentant Kachun To will mit seinem jungen Unternehmen „Mycs“ den personalisierten Möbelkauf zum Standard machen – und ist damit bereits zum europäischen Marktführer avanciert.

Berlin/Potsdam, 25. September 2018 – Zeitlose und zugleich zeitgemäße Design-Möbel anzubieten, die der Kunde individuell anpassen kann und anschließend schneller als branchenüblich geliefert bekommt – das ist der Ansatz von Mycs. Hierfür setzt das Unternehmen auf technologische Innovation und hat einen eigenen fotorealistischen 3D-Onlinekonfigurator entwickelt. Ziel war von Beginn an auch, das Angebot zu einem fairen Preis und damit einem großen Markt zugänglich zu machen.

Als Mycs im Mai 2014 startete, wussten die vier Gründer genau, was sie taten: Sie brachten einschlägige Erfahrungen im Möbelgeschäft sowie im Start-up-, IT- und Logistikbereich mit. CEO Christoph Jung hatte zuvor den Online-Shop Massivkonzept gegründet, über den er bereits maßgefertigte Möbel anbot und den er vier Jahre später erfolgreich verkaufte. In dieser Zeit lernte er seinen heutigen Mitstreiter Kai Sap kennen, der von Ikea in seine Firma wechselte. Mycs hat Kai Sap dann von Anfang als Gründer und COO begleitet.

Claudio Bredfeldt stieg als erfahrener CTO mit ein. Mycs-Geschäftsführer Kachun To und Christoph Jung kannten sich aus ihrer gemeinsamen Zeit bei McKinsey & Company. To hatte Locondo, das japanische Zalando, mitgegründet und brachte aus dieser Zeit viele Erfahrungen aus dem E-Commerce und Ideen für die Mitarbeiterführung mit. Mycs ist eine familienfreundliche Arbeitsatmosphäre sehr wichtig und so bietet das Unternehmen in fast allen Positionen flexible Arbeitszeiten oder bei Bedarf Teilzeitmodelle. Regelmäßig gibt es Team-Events, im Büro gibt es kostenlose Getränke, Frühstück und Mittagessen.

Christoph Jung und Kachun To teilen die gleichen Vorstellungen von Arbeitsethik und Firmenkultur, ihre Tätigkeitsbereiche haben sie aber klar aufgeteilt: Jung betreut alles rund um das Produkt und den Vertrieb, To die Bereiche Marketing, Finanzen, Verwaltung und Personal. Mycs befindet sich seit dem Start auf rasantem Wachstumskurs, und so hat das Unternehmen regelmäßig neue Stellen zu vergeben. Dennoch nimmt sich das HR-Team um To Zeit, Kandidaten zu finden, die wirklich zum Team passen. Und ein Learning aus der Anfangsphase, das die Macher gern weitergeben: Frühzeitig für Schlüssel-Funktionen erfahrene Leute einstellen – denn wenngleich die Gründer selbst sehr viel Know-how mitgebracht haben, gibt es immer auch Bereiche, die andere noch besser kennen als sie.

2014 starteten Jung und To mit einer Seed-Finanzierung, bei der sie einen siebenstelligen Betrag einsammeln konnten. 2016 erhielt das Unternehmen außerdem Fördergelder von der IBB. 2017 erfolgte die Serie-A-Finanzierungsrunde über zehn Millionen Euro und im Juni dieses Jahres schloss Mycs die Serie B ebenfalls in Höhe von zehn Millionen Euro ab. Mit diesem Geld wollen die Berliner Unternehmer ihre Technologie weiterentwickeln, das Sortiment vergrößern und weitere europäische Märkte erschließen.

Wie auch die anderen diesjährigen deGUT-Repräsentanten wird Geschäftsführer Kachun To auf der Messe persönlich anwesend sein. Am 12. Oktober um 13.00 Uhr erzählt er auf dem „Marktplatz“ die Mycs-Gründungsgeschichte und steht für Fragen zur Verfügung.

Über die deGUT:

Die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) finden am 12. und 13. Oktober 2018 zum 34. Mal statt. Erwartet werden 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich rund um Existenzgründung und Unternehmertum informieren und beraten lassen können. Veranstaltungsort der größten Gründermesse Deutschlands ist erneut die ARENA Berlin in Treptow. Rund 140 Aussteller und Berater sowie ein kostenloses Seminar- und Workshopprogramm bieten den Besucherinnen und Besuchern fundiertes Wissen und Beratung sowie intensive Kontakte zu Gleichgesinnten, Förderern und Mentoren. Veranstaltet wird die deGUT von der Investitionsbank Berlin (IBB) und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Die deGUT wird gefördert von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin und dem Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg aus Mitteln der Länder und des Europäischen Sozialfonds. Schirmherr ist der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier.

Kontakt

  • Christina Arend Christina Arend Referat Strategische Beteiligungen/ Gründungsinitiativen
    Projektleiterin
    Tel.: 0331 660-1430
    Fax: 0331 660-61430
    E-Mail Kontakt

Download

Kontakt

  • Felix Dollase Felix Dollase Pressesprecher
    Tel.: 0331 660-1523
    Fax: 0331 660-61523
    E-Mail Kontakt