Hauptinhaltsbereich
Dienstag, 26. September 2017

Hi, Potentials!

Hi, Potentials!

Am 13. und 14. Oktober öffnet die ARENA Berlin erneut ihre Türen für die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT). Zum 33. Mal bietet die deGUT ein Forum für alle Fragen rund um Existenzgründung und Unternehmertum. Mehr als 60 Vorträge, Seminare und Workshops stehen bei Deutschlands größter Gründermesse auf dem Programm. Rund 150 Aussteller und Berater informieren vor Ort, 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden erwartet.

Berlin/Potsdam, 26. September 2017 – Auch in diesem Jahr können Gründer, Unternehmer, Experten, Förderer, Mentoren und Berater wieder zwei Tage lang Wissen, Ideen und Erfahrungen auf der deGUT austauschen. Erfolgreiche Gründerinnen und Gründer werden aus ihrer unternehmerischen Praxis erzählen und Fragen beantworten ‒ so wie die diesjährigen deGUT-Repräsentanten Susann Hoffmann und Nora-Vanessa Wohlert (Edition F), Melanie und Benno Hübel (Sawade), Marek Janetzke und Dr. Philipp Kadelbach (Flightright) sowie Iwona und Frank Fahland (Bäckerei Fahland). Raúl Krauthausen, Inklusions-Aktivist, Moderator und Gründer von Sozialhelden e.V., wird die Keynote zum Thema „Gründe mit Sinn!“ halten.

Als ein Messe-Highlight hat sich auch das Format „GESCHEITER[T] – Von Misserfolgen lernen“ etabliert, bei dem Gründer berichten, was ihr Start-up zu Fall brachte und was sie beruflich daraus gemacht haben. Ein beliebter Klassiker im Programm ist das vom Business Angels Club Berlin-Brandenburg e. V. (BACB) veranstaltete „SpeedDating“: In acht spannenden Minuten stellen die Finalisten vor Business Angels und Publikum ihr Konzept vor. Die drei Gewinner erhalten professionelle Begleitung auf ihrem Weg zum eigenen Unternehmen.

Die zahlreichen Seminare und Workshops sind im Messepreis inbegriffen und geben praxisnahen Input zu den wichtigsten Fragen beim Gründen und Führen eines Unternehmens. So geht es um Themen wie Marktanalyse und Marketing, die Entwicklung tragfähiger Geschäftsmodelle oder den Aufbau eines Unternehmens als Nachfolger oder als Franchisenehmer. In Workshops können Gründungsideen mittels Design Thinking erprobt und weiterentwickelt werden. Wie sich Gründer im Finanzierungsdschungel zurechtfinden, wie ein gutes Pitching aussieht oder wie sich Selbstständigkeit mit Familie vereinbaren lässt, sind ebenfalls Programminhalte.

Weitere Angebote umfassen die Bereiche PR und Storytelling, Social Media-Marketing und Social Entrepreneurship. Einige Seminare und Workshops werden in englischer Sprache gehalten. Im Beraterforum bieten Experten und Coaches Einzelgespräche an. Hier dürfen sich angehende oder bereits gestartete Unternehmerinnen und Unternehmer kostenlos und ohne Voranmeldung Rat einholen.

Ein wichtiger Termin auf der deGUT ist die zentrale Auftaktveranstaltung für den Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg (BPW) 2018: Am Freitag, 13. Oktober um 17 Uhr informiert sie über Angebote und Ablauf des BPW und bietet Gelegenheit, mit Gleichgesinnten und erfolgreichen Gründerinnen und Gründern ins Gespräch zu kommen. Der BPW unterstützt mit seinem kostenlosen Angebot aus Seminaren, Beratung und Networking-Veranstaltungen Existenzgründerinnen und Existenzgründer auf ihrem Weg von der Idee zum erfolgreichen Geschäftskonzept.

Die Eröffnungsfeier der deGUT 2017 findet traditionell am Vorabend der Messe im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden die diesjährigen Sieger des Unternehmenswettbewerbs „KfW Award GründerChampions 2017“ prämiert: Der Preis wird an je ein Unternehmen aus jedem Bundesland vergeben, das sich mit einer innovativen, kreativen oder nachhaltigen Geschäftsidee am Markt behauptet. Aus den 16 Landessiegern wird ein Bundessieger gekürt, das Auditorium wählt am Abend der Preisverleihung zudem einen Publikumssieger. Die Landessieger werden bereits am 10. Oktober bekanntgegeben, der Bundes- sowie der Publikumssieger erst während der Eröffnungsfeier.

Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe des Landes Berlin:

"Die 33. Deutschen Gründer- und Unternehmertage bieten Gründungsinteressierten wie auch bereits Selbstständigen ein breites Spektrum an fachkundiger Beratung und informativen Seminaren. An beiden Messetagen lassen sich  face to face  Gespräche mit Kammern, Investoren, Banken, Beratungseinrichtungen, Netzwerken und natürlich auch Behörden und anderen Ansprechpartnern führen und so wertvolle Informationen und Inspirationen für die eigene Gründungsidee bzw. das eigene Geschäftskonzept mitnehmen. Das Highlight sind aber immer die zahlreichen Gründerinnen und Gründer selbst, die tatkräftig tolle, nachhaltige und innovative Ideen zu erfolgreichen Geschäftsmodellen entwickeln und damit die Wirtschaftslandschaft nachhaltig bereichern. Ich freue mich, dass sich auch auf der diesjährigen deGUT wieder viele neue Unternehmensideen vorstellen werden!"

Albrecht Gerber, Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg:

„Der Schritt in die berufliche Selbstständigkeit ist in der Regel mit erheblichen Herausforderungen verbunden. Viele Fragen müssen im Prozess von der Entwicklung einer ersten Geschäftsidee bis zur Umsetzung eines konkreten Vorhabens beantwortet werden. Und täglich kommen neue hinzu. Da ist es gut, wenn man Hilfe bei erfahrenen Beratern einholen kann. Hier hat Brandenburg einiges zu bieten: beispielsweise mit unseren rund 20 Technologie- und Gründerzentren, den Gründerwerkstätten für junge Menschen unter 30 Jahre aber auch den verschiedenen finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten wie dem Mikrokredit Brandenburg, der Meistergründungsprämie oder dem Frühphasen- und Wachstumsfonds. Nutzen Sie unser Angebot und informieren Sie sich umfassend darüber auf der deGUT 2017!“

Dr. Jürgen Allerkamp, Vorsitzender des Vorstands der Investitionsbank Berlin (IBB):

„In der Gründerlandschaft Berlins ist die deGUT seit Jahren ein wichtiger und weithin sichtbarer Bestandteil. Existenzgründer, Unternehmer, Investoren und Finanzierer finden hier einmal im Jahr eine exzellente Plattform, um geschäftliche Kontakte zu knüpfen sowie Ideen, Erfahrungen und Informationen auszutauschen. Neben Veranstaltungen wie dem Businessplan-Wettbewerb Berlin-Brandenburg, der startupnight, oder auch TOA und HEUREKA hat die deGUT ihren festen Platz im Kalender von Gründern und Unternehmern in Berlin.“

Tillmann Stenger, Vorsitzender des Vorstandes der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB):

"Die deGUT lädt alle Gründerinnen und Gründer dieses Jahr erneut zur Gründermesse in die ARENA Berlin. Die ARENA ist an den zwei Messetagen das Spielfeld, auf dem angehende, aber auch bereits erfolgreich tätige Unternehmerinnen und Unternehmer gleichsam trainieren und sich ausprobieren können. Auf der deGUT erhalten sie in Seminaren und bei den Experten im Ausstellungsbereich das nötige Wissen, um sich für die Existenzgründung und ihr Unternehmen fit zu machen. Auch finden sie hier Sparringspartner und können sich an vielen Stellen im Präsentationswettstreit messen und mögliche Finanzierer und Kunden von ihrem Produkt überzeugen. Ein Gründer-Trainingslager mit Substanz."

Die Deutschen Gründer- und Unternehmertage 2017 im Überblick

Veranstalter der deGUT sind die Investitionsbank Berlin (IBB) und die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Gefördert wird sie von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Berlin und dem Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg aus Mitteln der Länder und des Europäischen Sozialfonds. Schirmherrin ist die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries.

Termin: Freitag, 13.10.2017, und Samstag, 14.10.2017, jeweils 10 – 18 Uhr

Ort: ARENA Berlin, Eichenstraße 4, 12435 Berlin (Treptow)

Eintrittspreise: Tagesticket an der Kasse: 20 Euro, Zwei-Tagesticket an der Kasse: 30 Euro, Tagesticket ermäßigt an der Kasse (Schüler, Auszubildende, Studenten, Rentner,

Arbeitslose, ALG II-Empfänger): 10 Euro. Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres sowie Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit entsprechendem Nachweis kostenfrei.

Bis zum 12. Oktober sind im Vorverkauf vergünstigte Online-Tickets über www.degut.de erhältlich.

Eröffnungsveranstaltung: Donnerstag, 12.10.2017, Einlass ab 17 Uhr, Beginn 18 Uhr im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Invalidenstraße 48, 10115 Berlin-Mitte. Auf www.bmwi-registrierung.de/degut können Sie sich für die deGUT-Eröffnungsveranstaltung akkreditieren. Der weitere Anmeldeprozess ist selbsterklärend.

Programmübersicht: www.degut.de/programm/2017

Pressebilder: www.degut.de/pressefotos

Kontakt

  • Christina Arend Christina Arend Referat Strategische Beteiligungen/ Gründungsinitiativen
    Projektleiterin
    Tel.: 0331 660-1430
    Fax: 0331 660-61430
    E-Mail Kontakt

Download

Kontakt

  • Matthias Haensch Matthias Haensch Pressesprecher
    Kommunikation/ Förderberatung
    Tel.: 0331 660-1505
    Fax: 0331 660-1231
    E-Mail Kontakt