Hauptinhaltsbereich
Montag, 9. Oktober 2017

WP Systems GmbH ist Landessieger Brandenburg im Unternehmenswettbewerb KfW Award Gründen

WP Systems GmbH ist Landessieger Brandenburg im Unternehmenswettbewerb KfW Award Gründen

Berlin/Potsdam, 09.10.2017. WP Systems ist im bundesweiten Unternehmenswettbewerb KfW Award Gründen 2017 als Landessieger Brandenburg ausgezeichnet worden. Die feierliche Prämierung findet am 12. Oktober im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin statt. Dies ist gleichzeitig die Auftaktveranstaltung für die Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT), in deren Rahmen der Preis vergeben wird.

Die WP Systems GmbH, gegründet 2015 von Holger Müller und Ole Renner, entwickelt und vertreibt mobile, geschlossene Rotorblatt-Wartungssysteme. Mit ihrem Einsatz können erstmals Kontroll-, Service- und Reparaturarbeiten an montierten Rotorblättern von Windenergieanlagen (WEA) ganzjährig und unter werkstattähnlichen Bedingungen ausgeführt werden. Das innovative System steigert dadurch die Effizienz regenerativer Windenergiegewinnung und verbessert die Arbeitsbedingungen der Service-Techniker wesentlich. Kunden des Unternehmens sind Hersteller von Windkraftanlagen, die im Rahmen ihrer Gewährleistungspflichten Service- und Reparaturarbeiten an den verkauften Anlagen ausführen. Ebenfalls zählen freie Dienstleister, die im Auftrag der Windkraftanlagenbetreiber für den sicheren und ertragsreichen Betrieb der investitionsreichen Energieanlagen sorgen, zu den Kunden des Unternehmens. Die WP Systems GmbH hat sich in Ruhland, einer strukturschwachen Region in Brandenburg angesiedelt, die sich voll und ganz im Wandel der Energieversorgung befindet.

Ole Renner über die Gründung: „Wir haben mit der Wartungskabine für Rotorblätter etwas erfunden, von dem man bisher immer gedacht hat, dass es nicht möglich sei. Wir konnten diese Zweifel ausräumen, das erfüllt uns mit Stolz.“ Holger Müller ergänzt: Wir freuen uns über die Auszeichnung mit dem Award. Er zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind, Windenergieanlagen fit zu machen für eine nachhaltige Zukunft.“

Hinweis: Mehr über den Landessieger unter www.windpowersystems.de. Ein Foto zum Unternehmen findet sich auf www.degut.de/pressefotos. Ab dem 13. Oktober um 12.00 Uhr ist dort auch ein Foto der Preisverleihung eingestellt.

WP Systems erhält 1.000 Euro als Preisgeld und eine Einladung zur Preisverleihung nach Berlin mit Hotelaufenthalt und Besuchsprogramm. Außerdem qualifiziert sich das Unternehmen gleichzeitig für den Bundessieg, der mit weiteren 9.000 Euro dotiert ist und am Abend des 12. Oktober im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie verliehen wird. Zudem wird vom Auditorium ein Publikumspreis (5.000 Euro) vergeben.

Der Gewinn des Awards ist eine Qualitätsauszeichnung für junge Unternehmen. Mit seiner Vergabe möchte die KfW sowohl die erfolgreichen Gründerinnen und Gründer auszeichnen, als auch dazu beitragen, dass der Schritt in die Selbstständigkeit mehr öffentliche Anerkennung erfährt. Unternehmen aller Branchen ab dem Gründungsjahr 2012 konnten sich bewerben. Ausgewählt wurden die Preisträger von einer Jury mit erfahrenen Vertreterinnen und Vertretern aus der KfW, Förderinstituten, Wirtschaft, Politik und Medien. Bewertet wurden die Geschäftsideen nach ihrem Innovationsgrad, ihrer Kreativität und der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung. Maßgeblich für die Auszeichnung war auch, wie umweltbewusst die Umsetzung erfolgte und ob Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen oder erhalten wurden.

Über die KfW:

Die KfW als größte deutsche Förderbank unterstützt ihre Kunden mit maßgeschneiderten Finanzierungsangeboten. Allein 2016 hat die KfW ein Fördervolumen im In- und Ausland von

81,0 Mrd Euro zur Verfügung gestellt. Im Geschäftsfeld Mittelstandsbank betrug das Fördervolumen 21,4 Mrd Euro.

Über die deGUT:

Die deGUT ist die größte Messe für Existenzgründung und Unternehmertum in Deutschland. Sie findet am 13. und 14. Oktober 2017 in der ARENA Berlin statt. Veranstaltet wird die deGUT von der Investitionsbank Berlin (IBB) und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Förderer der deGUT sind die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Berlin und das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg. Schirmherrin ist die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries.

Kontakt

  • Christina Arend Christina Arend Referat Strategische Beteiligungen/ Gründungsinitiativen
    Projektleiterin
    Tel.: 0331 660-1430
    Fax: 0331 660-61430
    E-Mail Kontakt

Download

Kontakt

  • Matthias Haensch Matthias Haensch Pressesprecher
    Kommunikation/ Förderberatung
    Tel.: 0331 660-1505
    Fax: 0331 660-1231
    E-Mail Kontakt