Hauptinhaltsbereich

MAZ und ILB rufen zur Hilfe für die Philippinen auf

Das Leid der vom Wirbelsturm „Haiyan“ betroffenen Menschen auf den Philippinen rührt auch viele Brandenburger. Angesichts der Bilder, die verzweifelte Überlebende in einer Trümmerwüste zeigen, wächst die Hilfsbereitschaft. In einer gemeinsamen Aktion mit dem Deutschen Roten Kreuz rufen die die ILB und die MAZ zur Unterstützung auf.

Verteilung der Hilfsgüter des Deutschen Roten Kreuzes

Bildquelle: Deutsches Rotes Kreuz

ILB ergänzt Spendenvolumen

Die ILB hatte beschlossen, für die notleidenden Menschen auf den Philippinen einen Betrag in Höhe von 5.000 Euro zu spenden. Weiterhin waren die ILB ihre Mitarbeiter dazu aufgerufen, sich an der Spendenaktion zu beteiligen.

Nach dem Aufruf der ILB spendeten ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter innerhalb von drei Wochen 5.918,33 Euro. Um zur Teilnahme an der MAZ-Spendenaktion besonders zu motivieren, legte die ILB für jeden gespendeten Euro noch zwei Euro dazu. Auf diesem Weg sind einschließlich der bereits zuvor zugesicherten 5.000 Euro-Spende insgesamt 22.754,99 Euro zusammen gekommen. Die ILB überweist die Spende nun an das DRK.

Bitte spenden auch Sie und helfen Sie den Menschen auf den Philippinen!

Spendenkonto

Spendenkonto Deutsches Rotes Kreuz
Bank für Sozialwirtschaft
Konto: 414141
BLZ: 370 205 00

Betreff: MAZ-Leser helfen! Stichwort "Wirbelsturm", EX 1208 ILB

Hilfsgütertransport des Deutschen Roten Kreuzes

Bildquelle: Deutsches Rotes Kreuz

Links zur der Hilfsaktion