Hauptinhaltsbereich
Markterschließungsrichtlinie 2015

Markterschließungsrichtlinie 2015

Mit dem Förderprogramm Markterschließung werden Gemeinschaftsprojekte und Markterschließungsinitiativen von nicht auf Gewinnerzielung ausgerichteten und nicht am gewöhnlichen Wirtschaftsleben teilnehmenden Institutionen unterstützt, die dem gesamtwirtschaftlichen Interesse des Landes Brandenburg dienen.

Fördernehmer Wirtschaftsnahe- nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtete und nicht am gewöhnlichen Wirtschaftsleben teilnehmende Institutionen, Verbände oder Branchennetzwerke mit Sitz im Land Brandenburg.
Förderthemen Gemeinschaftsprojekte und Brancheninformationsstände auf internationalen Messen und Ausstellungen, Unternehmensreisen, Kontakt- und Kooperationsbörsen, Workshops und Informationsveranstaltungen.
Förderart Zuschuss
Mittelherkunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), Land Brandenburg

Das Ziel des Programms ist die Stärkung der internationalen Wettbewerbs- und Anpassungsfähigkeit brandenburgischer kleiner und mittlerer Unternehmen durch Förderung von

  • Gemeinschafts- und Brancheninformationsständen auf internationalen Messen und Ausstellungen im In- und Ausland,
  • Unternehmensreisen im besonderen gesamtwirtschaftlichen Interesse des Landes Brandenburg,
  • Kontakt- und Kooperationsbörsen im In- und Ausland sowie
  • Workshops und Informationsveranstaltungen im In- und Ausland.
  • Helfen Sie mit, den Verwaltungsaufwand in der Kohäsionspolitik weiter zu verringern

    Der elektronische Informationsaustausch zwischen Begünstigten und Behörden ist eine der Maßnahmen zur Vereinfachung der Umsetzung der europäischen Förderpolitik. Mit dem Ziel der Vereinfachung und Verringerung des Verwaltungsaufwands hat die Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung (GD REGIO) der Europäischen Kommission die Evaluierung der elektronischen Kommunikation (von der elektronischen Antragstellung bis zum Abschluss der Förderprojekte) für die auslaufende Förderperiode 2014-2020 eingeleitet.

    Es soll untersucht werden, wie elektronische Datenaustauschsysteme in den Regionen genutzt werden und wie benutzerfreundlich und effektiv diese Systeme sind.

    Die GD REGIO lädt Sie ein, an der Umfrage teilzunehmen und Ihre Meinung zur Funktionsfähigkeit dieser Systeme abzugeben. Die Ergebnisse dieser Umfrage werden Stärken und Schwächen elektronischer Datenaustauschsysteme in der gesamten EU ermitteln und in die Politikentwicklung für die Programmperiode 2021-2027 einfließen. Daher ist Ihr Beitrag sehr wichtig, da er die einzige Quelle ist, um solche Informationen zu erhalten. Die Europäische Kommission erhält nur Zugriff auf aggregierte Umfrageergebnisse.

    Wenn Sie eine Förderung während der Programmperiode 2014-2020 aus einem EFRE-kofinanzierten Programm erhalten haben, folgen Sie bitte diesem Link zur Umfrage für Begünstigte:

    Wir bitten Sie, die Umfrage bis zum 24. August 2021 online auszufüllen. Die Dauer der Umfrage beläuft sich auf ungefähr 20 Minuten. Bitte beachten Sie, dass Sie die Umfrage in allen offiziellen EU-Sprachen ausfüllen können (die Schaltfläche „Sprache“ befindet sich in der oberen rechten Ecke des Bildschirms).

    Im Fragebogen werden Sie u.a. nach dem Operationellen Programm gefragt, aus dem die letzte Förderung erfolgte. Wenn es sich um eines der untenstehenden Förderprogramme handelt, wählen Sie bitte „Brandenburg – „ERDF (CCI 2014DE16RFOP004)“ aus.

    Folgende Förderprogramme wurden in der Förderperiode 2014-2020 EFRE-kofinanziert:

    • Förderung der Infrastruktur für Forschung, Entwicklung und Innovation (InfraFEI)
    • Stärkung der technologischen und anwendungsnahen Forschung an Wissenschaftseinrichtungen (StaF-Richtlinie)
    • ProFIT
    • Wissens- und Technologietransfer und Clustermanagement
    • Gründung innovativ
    • Unternehmensnachfolge
    • Markterschließungsrichtlinie
    • Markterschließung im Ausland und Messen (M2)
    • RENplus 2014 – 2020
    • Reduzierung von Treibhausgasen auf Deponien
    • Moorschutzprogramm
    • Reduzierung des CO2-Ausstoßes im Verkehr (Mobilitätsrichtlinie)
    • Nachhaltige Entwicklung von Stadt und Umland
    • BIG Digital

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Wer wird gefördert?

Wirtschaftsnahe- nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtete und nicht am gewöhnlichen Wirtschaftsleben teilnehmende Institutionen, Verbände oder Branchennetzwerke mit Sitz im Land Brandenburg.

Wie ist das Antragsverfahren?

Die Anträge auf Förderung einschließlich der erforderlichen Anlagen können über das Kundenportal der ILB gestellt werden (siehe Online-Antragsverfahren unter www.ilb.de).

Seit dem 15.12.2014 steht das Gestaltungshandbuch für das neue Messe-Design (CD) zur Verfügung.

Anzuwenden ist es bei Zuwendungsbescheiden ab dem 01.01.2015.

Die notwendigen Logos können unter Angabe des Verwendungszweckes und der Antragsnummer der ILB unter www.berlin-brandenburg.de angefordert werden.

Programminformationen

Ergänzende Informationen

Formulare

Informationen zur Auftragsvergabe

Informationen zur Ausgabenbelegprüfung

Informationen zu Beschaffungsvorgängen

Rechtshinweise

Online-Antragstellung

Kontakt

  • Infotelefon Wirtschaft & Infrastruktur Infotelefon Wirtschaft & Infrastruktur Tel.: 0331 660-2211
    Fax: 0331 6606-1694
    E-Mail Kontakt