Hauptinhaltsbereich
Montag, 22. November 2021

ILB und Turmspitze der Residenz Heilig Geist Park erstrahlen am 25. November in Orange

ILB und Turmspitze der Residenz Heilig Geist Park erstrahlen am 25. November in Orange

Bessere Koordination gegen häusliche Gewalt: Zonta Club Potsdam ruft zur Unterzeichnung der bundesweiten Petition auf

Potsdam, 22.11.2021 – Mit einem dringenden Appell an die neue Bundesregierung startet die Union deutscher Zonta Clubs ihre diesjährigen bundesweiten Aktionen anlässlich des Internationalen Tags zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen am 25. November: Die Zonta Says NO-Petition fordert eine ressortübergreifende, staatliche Koordination zur konsequenten Umsetzung der Istanbul Konvention. Damit reagiert das Frauennetzwerk auf Erfahrungen auch von häuslicher Gewalt Betroffener, die auf gefährliche Lücken in der Anwendung des rechtsverbindlichen Regelwerks hinweisen.

Lücken im System

»Bei uns in Deutschland stirbt nach wie vor jeden zweiten bis dritten Tag eine Frau an den Folgen häuslicher Gewalt. Wir müssen endlich anerkennen, dass wir es nicht einfach mit „Beziehungstaten”, sondern mit einem großen gesellschaftlichen Problem zu tun haben«, sagt Vicky Pulvermacher, Präsidentin des Zonta Club Potsdam. Lücken in der Umsetzung der Istanbul-Konvention verhinderten, dass Betroffene sich Hilfe holen können, auch in akuten Bedrohungssituationen. Seit 2020 unterstützt der ZC Potsdam mit »Maske 19« ein einfaches Angebot der Notrufhilfe. Akut von häuslicher Gewalt Bedrohte können sich an mit Maske-19-Postern gekennzeichnete Apotheken und Arztpraxen wenden.

Zonta Club Potsdam fordert auch vor Ort eine koordinierte Gesamtstrategie

Mit seinen diesjährigen Aktionen im Rahmen der Zonta Says NO Kampagne unterstützt der Zonta Club die Zonta Says NO-Petition und bittet Bürgerinnen und Bürger in Potsdam um ihre Unterschrift.

Am 25. November haben Potsdamerinnen und die Potsdamer die Möglichkeit ihre Unterschrift am Zonta-Infostand zu leisten. Gestartet wird die Unterschriftensammlung am Zonta-Stand, der zunächst vor dem ILB-Gebäude steht von 16.00 – 18.00 Uhr, aber auch vor dem Filmmuseum von 18.30 bis 19.00 Uhr. Kernforderung von Zonta ist eine bundesweite staatliche Koordinierungsstelle als Teil einer ressortübergreifenden Gesamtstrategie zur Verhinderung von Gewalt gegen Frauen und zum Schutz Betroffener. »Wir brauchen eine bundesweite Gesamtstrategie, die auch bei uns greift. Die notwendigen Maßnahmen müssen auch in Potsdam ressortübergreifend koordiniert und zuverlässig finanziert werden.«, so Pulvermacher.

Hier geht es zur Petition: https://www.openpetition.de/petition/online/nein-zu-gewalt-gegen-frauen-ja-zu-einer-bundesweiten-staatlichen-koordinierungsstelle-aktion-2021

Zonta Says NO: Leuchtzeichen in orange am 25. November

Seit 2013 sagt Zonta mit Zonta Says NO öffentlich sichtbar Nein zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Mit Zonta Says NO folgt der Zonta Club Potsdam wiederholt dem weltweiten Aufruf »Orange the World« des UN Generalsekretariats. In Potsdam werden am 25. November ab 17 Uhr die Turmspitze der Residenz Heilig Geist Park und das Gebäude der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) in Orange erstrahlen, um ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen zu setzen.

Elke Jeddeloh, Gleichstellungsbeauftragte der ILB: »Auch im Land Brandenburg sind Frauen und Mädchen von häuslicher und sexueller Gewalt betroffen. Durch die Coronapandemie hat sich die Situation teils noch verschärft. Wir möchten auf dieses wichtige Thema aufmerksam machen und Frauen und Mädchen mit Gewalterfahrungen dazu ermutigen, sich Hilfe zu suchen. Daher lassen auch wir heute unser Gebäude orange erstrahlen - als Zeichen gegen jegliche Gewalt an Frauen und Mädchen. Zusätzlich spendet die ILB heute für das Frauenhaus Potsdam. Es ist eine wichtige Anlaufstelle für bedrohte und von Gewalt betroffene Frauen und steht ihnen mit vielen Hilfsangeboten zur Seite.«

Hendrik Bössenrodt, Geschäftsführer des Heilig-Geist-Park Betriebs GmbH und als Botschafter für Zonta sagt: »Wir beteiligen uns gerne an der Kampagne »Nein zu Gewalt gegen Frauen« und fordern die Umsetzung der Istanbul Konvention. Zur Mahnung lassen wir am 25. November unsere Turmspitze der Residenz Heilig Geist Park in orange leuchten.«

Prominente Unterstützung bekommt der Zonta Club Potsdam durch Ministerin, Ursula Nonnemacher: »Gewalt gegen Frauen muss als strukturelles und soziales Problem gelöst werden. Ich kenne persönlich viele Frauen, die Beleidigung, Respektlosigkeit oder Erniedrigung erleben mussten. Im schlimmsten Fall erleiden Frauen schwere körperliche, psychische oder sexualisierte Gewalterfahrungen. Diese verfolgen sie oft ein Leben lang. Zu oft befinden sich Frauen nach den Taten in einer Opferrolle. Sie empfinden große Scham. Dagegen müssen wir sie als Gesellschaft stärken und alle Taten und Personen ächten, die Gewalt ausüben.« Quelle: MSGIV

Download

Kontakt

  • Ingrid Mattern Ingrid Mattern Pressesprecherin
    Tel.: 0171-76 858 94
    E-Mail Kontakt
  • Felix Dollase Felix Dollase Strategie und Kommunikation
    stv. Pressesprecher
    Tel.: 0331 660-1523
    Fax: 0331 660-61523
    E-Mail Kontakt