Hauptinhaltsbereich

Filmfinanzierung - Referenzen

Kinostart "Ich und Kaminski" am 17. September 2015

12 Jahre nach "Good Bye, Lenin!" kommt der neue große Wolfgang Becker-Film in die Kinos. Die ILB hat die Tragikomödie "Ich und Kaminski" über die Medienboardförderung hinaus auch mit einer Gap-Finanzierung in Höhe von 300.000,00 EUR unterstützt. Die ILB nimmt damit am Risiko der Verwertung des Films, aber auch an seinem Erfolg teil.

Die Tragikomödie begleitet einen erfolglosen Journalisten beim seinem Vorhaben, die Autobiografie eines blinden Malers zu schreiben, um endlich Berühmtheit zu erlangen. Auf einer mehrtägigen Reise muss er erkennen, dass er dem Alten in keiner Weise gewachsen ist.

Roman: Daniel Kehlmann
Drehbuch: Thomas Wendrich, Wolfgang Becker
Regie: Wolfgang Becker
Darsteller: Daniel Brühl, Jesper Christensen, Amira Casar, Geraldine Chaplin, u. a.
Produktion: X-Filme Creative Pool GmbH
Verleih: X Verleih

Mit Klick auf "Akzeptieren" werden externe Inhalte auf dieser Seite von Youtube geladen. Beachten Sie dazu bitte unsere Datenschutzhinweise.

"Cloud-Atlas - Der Wolkenatlas", November 2012

Einer der teuersten europäischen Filme aller Zeiten, den „Cloud Atlas“. Die ILB hat den Film mit der ILB-Zwischenfinanzierung im Verbund eines Bankenkonsortiums zwischenfinanziert. Das Berliner Produktionsunternehmen X-Filme konnte eine internationale Finanzierung zusammenstellen, wie man sie bisher nur von US-Majors kannte. Sechs verschiedene Schicksale sind über Jahrhunderte miteinander verwoben. Dabei spielt die Musik eine zeitübergreifende Rolle. Die Protagonisten müssen sich jeweils gegen ein feindliches Herrschaftssystem zur Wehr setzen.

Drehbuch: Tom Tykwer, Lana & Andy Wachowski
Regie: Tom Tykwer, Lana & Andy Wachowski
Darsteller: Doona Bae, Susan Sarandon, Tom Hanks, Keith David, Hugh Grant, Hugo Weaving, Brody Lee, Ben Wishaw, Jim Sturgess, Jim Broadbent
Produktion: X-Filme Creative Pool GmbH, Cloud Atlas Production GmbH

Mit Klick auf "Akzeptieren" werden externe Inhalte auf dieser Seite von Youtube geladen. Beachten Sie dazu bitte unsere Datenschutzhinweise.

„Every Thing Will Be Fine“ (3D), April 2015,

finanziert mit der ILB-Gap- und Zwischenfinanzierung.

Wim Wenders nutzt bei seinem Film „Every thing will be fine“ die Möglichkeiten des 3D-Formates um abseits spektakulärer Effekte ein Drama zu erzählen. Das Drama um einen Schriftsteller, der bei einem Autounfall einen Jungen tödlich verletzt und sich über viele Jahre mit seiner Schuld auseinandersetzt. Dabei trifft er auch auf den inzwischen erwachsenen Bruder des Unfallopfers.

Drehbuch: Bjørn Olaf Johannessen
Regie: Wim Wenders
Darsteller: James Franco, Charlotte Gainsbourg, Rachel McAdams, Marie-Josée Croze
Produktion: Neue Road Movies
Verleih: Warner

Medienteam der ILB

  • Infotelefon Medien Infotelefon Medien Tel.: 0331 660-1502
    Fax: 0331 6606-1905
    E-Mail Kontakt