Hauptinhaltsbereich
Dienstag, 30. Oktober 2018

Brandenburgs Förderbank ILB beteiligt sich am Potsdamer Lichtspektakel 2018

Brandenburgs Förderbank ILB beteiligt sich am Potsdamer Lichtspektakel 2018

Licht- und Videokünstler wird ILB-Fassade beleuchten. Insgesamt werden über 30 Objekte und Bauten illuminiert.

Potsdam, 30.10.2018. Vom 2. bis 4. November 2018 findet bereits zum dritten Mal in Folge das Potsdamer Lichtspektakel statt. Zwischen 17:00 und 23:00 Uhr laden die aufwendig angestrahlten Gebäude der Veranstaltungspartner zu einem Stadtspaziergang der etwas anderen Art ein. Das Lichtspektakel bildet den Auftakt zur Veranstaltungsreihe „Potsdam im Licht“, die als Dachmarke für eine Reihe von Lichtkunst-Events die dunkle Zeit in der Landeshauptstadt bereichern und Anziehungspunkt für Potsdamer und Touristen gleichermaßen sein soll.

Auch die Brandenburger Förderbank ILB ist in diesem Jahr als offizieller Partner mit von der Partie. Der Licht- und Videokünstler Stefan Ihmig, vor Kurzem während des Circle of Lights Festival in Moskau prämiert, wird die Fassade der ILB ins rechte Licht rücken. Die vier unterschiedlichen Förderbereiche (Wirtschaft, Arbeit, Infrastruktur, Wohnungsbau) werden dabei durch eine Videoinstallation veranschaulicht.

Tillmann Stenger, Vorsitzender des Vorstandes der ILB, sagte anlässlich der Veranstaltung: „Ich freue mich sehr darüber, dass wir mit der ILB auch dieses Jahr wieder am Potsdamer Lichtspektakel teilnehmen. Ein Neubau in so exponierter Lage verpflichtet da ja auch ein Stück weit. Noch mehr freue ich mich aber, dass dieses kulturelle Angebot so gut angenommen wird. Knapp 100.000 Besucherinnen und Besucher im Jahr 2017 sprechen eine deutliche Sprache. Ich wünsche den Veranstaltern, dass auch die diesjährige Ausgabe so gut angenommen wird und freue mich schon darauf, unser Gebäude erneut aus einem ganz anderen Blickwinkel zu erleben.“

Weitere herausgehobene Orte neben der ILB sind in diesem Jahr z. B. die Biosphäre Potsdam, das Belvedere auf dem Pfingstberg, die Bahnhofspassagen, das Café auf der Freundschaftsinsel, der Alte Markt, die Nikolaikirche, das Fortuna-Portal des Landtags-Schlosses, sowie die Berliner Volksbank und das Stadthaus in der Friedrich-Ebert-Straße.

Die PMSG Potsdam Tourismus Marketing GmbH bietet an allen Veranstaltungstagen jeweils um 17:00 und 19:00 Uhr einen geführten Lichterspaziergang an, der in den Bahnhofspassagen startet und im Holländischen Viertel endet. Eine Neuheit ist außerdem der diesjährige Fotowettbewerb, dessen Sieger sein Bild im offiziellen Potsdam-im-Licht-Kalender veröffentlichen kann.

Alle weiteren Informationen zum Potsdamer Lichtspektakel finden Sie unter www.potsdam-im-licht.de und www.potsdamer-lichtspektakel.de.

Informationen zu den Förderangeboten der ILB finden Sie unter www.ilb.de.

Download

Kontakt

  • Matthias Haensch Matthias Haensch Pressesprecher
    Kommunikation/ Förderberatung
    Tel.: 0331 660-1505
    Fax: 0331 660-1231
    E-Mail Kontakt