Hauptinhaltsbereich
Förderung sozialer Innovationen

Förderung sozialer Innovationen

Mit dem Programm „Förderung sozialer Innovationen im Land Brandenburg“ wird die Entwicklung und Erprobung neuer Ideen für die Brandenburger Beschäftigungspolitik angestrebt, mit dem Ziel die Qualität dieser zu verbessern.

Fördernehmer natürliche Personen, juristische Personen des privaten und des öffentlichen Rechts sowie rechtsfähige Personengesellschaften unabhängig von ihrer Rechtsform
Förderthemen Entwicklung und Erprobung neuer Ideen für die Brandenburger Beschäftigungspolitik, innovative Rahmen von Entwicklungs- oder Modellprojekten
Förderart Zuschuss
Fördergeber Land Brandenburg, Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Mittelherkunft Europäischer Sozialfonds (ESF), Europäischer Sozialfonds (ESF), Land Brandenburg

Mit dem Programm „Förderung sozialer Innovationen im Land Brandenburg“ wird die Entwicklung und Erprobung neuer Ideen für die Brandenburger Beschäftigungspolitik angestrebt, mit dem Ziel die Qualität dieser zu verbessern. Dabei sollen neue Lösungsideen auf ihre Umsetzbarkeit und Wirksamkeit hin getestet und somit das Instrumentarium des Landes gezielt weiterentwickelt werden. Die Innovationen können im Rahmen von Entwicklungs- oder Modellprojekten umgesetzt werden.

Entwicklungsprojekte zielen auf die Findung wirksamerer Lösungen für beschäftigungspolitische Probleme ab, in dem innovative Projekte konzipiert und vorbereitet werden. Der Maßnahmenzeitraum umfasst maximal sechs Monate und es soll mindestens ein Partner aus einem anderen EU-Mitgliedsstaat eingebunden werden.

Im Rahmen der Modellprojekte sollen innovative Konzepte erprobt werden. Der Maßnahmenzeitraum umfasst hier maximal 24 Monate und die Beteiligung eines transnationalen Kooperationspartner ist möglich.

  • Antragstellung für Modellprojekte

    Der Aufruf zur Einreichung von Anträgen zur Förderung von Modellprojekten (Fördergegenstand 2.2 der Richtlinie) ist am 1. Oktober gestartet. Die Antragstellung ist über das Kundenportal der ILB bis zum 9. November 2018 möglich. Zu beachten ist, dass eine Förderung nur bezogen auf die in Nummer 2.3 der Richtlinie benannten Investitionsprioritäten und landespolitischen Herausforderungen erfolgen kann. Detaillierte Informationen zur Einreichung finden Sie unter Konditionen, Formulare und Dokumenten.

  • Neue Richtlinie: Antragstellung für Entwicklungsprojekte

    Über das Kundenportal der ILB nehmen wir gern Ihren Antrag zur Förderung eines Entwicklungsprojektes (Fördergegenstand 2.1 der Richtlinie) entgegen. Die Antragstellung für die sechsmonatigen Entwicklungsprojekte ist während der Laufzeit der Richlinie jederzeit möglich.

Wer wird gefördert?

natürliche Personen, juristische Personen des privaten und des öffentlichen Rechts sowie rechtsfähige Personengesellschaften unabhängig von ihrer Rechtsform

Was wird gefördert?

Entwicklungs- und Modellprojekte die mindestens eine der folgenden sozialen Innovationen beinhalten:

  1. Programminnovationen (beschäftigungspolitische Maßnahmen mit neuen Zielen und Inhalten),
  2. Verfahrensinnovationen (Veränderungen methodischer Komponenten bei der Durchführung einer Maßnahme) oder
  3. Strukturinnovationen (Änderungen in Organisationsstrukturen bei der Entwicklung und Umsetzung beschäftigungspolitischer Maßnahmen).

Wie wird gefördert?

Zuwendungsart: Projektförderung

Finanzierungsart: Vollfinanzierung

Form der Zuwendung: Zuschuss

Die förderfähigen Gesamtausgaben umfassen:

  1. bei Entwicklungsprojekten pauschalierte Personal- und Sachausgaben des Zuwendungsempfängers auf der Grundlage einer detaillierten Antragskalkulation
  2. bei Modellprojekten
    • die direkten Personalausgaben des Zuwendungsempfängers
    • die restlichen Ausgaben die über eine Pauschale in Höhe von 40 Prozent der direkten Personalausgaben bemessen werden

Wie ist das Antragsverfahren?

  • Entwicklungsprojekte: Die Antragstellung erfolgt während der Laufzeit der Richtlinie laufend im ILB-Kundenportal. Neben der Antragstellung im Kundenportal muss die Erklärung zum Antrag ausgedruckt und mit rechtsverbindlichen Unterschriften per Post an die ILB gesendet werden. Dem Antrag ist ein Konzept beizufügen
  • Modellprojekte:
    • Es werden Aufrufe zur Einreichung von Anträgen unter www.ilb.de veröffentlicht. Die Anforderungen an das Konzept sowie die erforderlichen Unterlagen sind der Richtlinie und dem Vordruck im Kundenportal zu entnehmen. Die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH Bereich Arbeit (WFBB Arbeit) informiert und berät potenzielle Antragsteller (Orientierungsberatung) unter folgendem Kontakt:
      • Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB):
        Heike Hofmann
        Bereich WFBB Arbeit, Team Integration in Arbeit
        Tel.: 0331 704457 2921
        Email: Heike.Hofmann@wfbb.de

Geltungsdauer

Die Richtlinie tritt am 30. Juni 2022 außer Kraft.

Wer erteilt weitere Auskünfte?

Die Mitarbeiter der ILB helfen Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Fragen. Ihre Ansprechpartner bei der ILB erreichen Sie über das Infotelefon Arbeit 0331 660 2200.

Programminformationen

Ergänzende Informationen

Formulare

Informationen zur Ausgabenbelegprüfung

Online-Antragstellung

Kontakt

  • Infotelefon Arbeit Infotelefon Arbeit Mo.- Do. 8.00-17.00, Fr. 8.00-16.00 Uhr
    Tel.: 0331 660-2200
    Fax: 0331 660-2400
    E-Mail Kontakt

ILB-FörderFinder