Hauptinhaltsbereich

Kinderbetreuungsfinanzierung Land 2019-2022

Die Antragstellung ist ab dem 1. Dezember 2019 über das ILB-Kundenportal möglich.

Mit diesem Förderprogramm fördert die ILB Investitionen zur Schaffung neuer zusätzlicher Plätze in Kindertageseinrichtungen.

Fördernehmer Träger und Eigentümer von Einrichtungen und Angeboten der Kindertagesbetreuung
Förderthemen Investitionen zur Schaffung neue zusätzlichen Plätze in Kindertageseinrichtungen
Förderart Zuschuss
Fördergeber Land Brandenburg, Richtlinie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg zur Umsetzung des Landesinvestitionsprogramms zur Schaffung neuer Kita-Plätze in Kindertageseinrichtungen 2019-2022 (LandesKitainvest-Richtlinie 2019-2022)
Mittelherkunft Land

Ziel des Förderprogramms ist die Förderung von Investitionen zur Schaffung neuer zusätzlicher Plätze in Kindertageseinrichungen.

Wer wird gefördert?

Die ILB unterstützt mit dem Förderprogramm Investitionen von

  • Trägern von Einrichtungen und anderen Angebote der Kindertagesbetreuung,
  • örtlichen Trägern der öffentliche Jugendhilfe,
  • Gemeinden, Verbandsgemeinden und Ämtern, soweit sie sich gegenüber ihrem örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe zur Gewährleistung der Kindertagesbetreuung verpflichtet haben,
  • Gemeinden, die einem freien Träger einer Kindertageseinrichtung Grundstück und Gebäude zur Verfügung stellen,
  • anderen Eigentümern, die einem Träger einer Kindertageseinrichtung Grundstück und Gebäude zur Verfügung stellen.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Investitionen zur Schaffung neuer zusätzlicher Plätze in Kindertageseinrichtungen. Hierzu gehören Neubau-, Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen.

Wie wird gefördert?

Die Höhe der Zuwendung in Form eines Zuschusses beträgt bis zu 5.000 EUR je neu geschaffenem Platz.

Die Zuwendung soll ohne wichtigen Grund eine Bagatellgrenze von 50.000 EUR nicht unterschreiten.

Wie ist das Antragsverfahren?

Die Anträge sind ab dem 1. Dezember 2019 über das ILB-Kundenportal einzureichen. Antragsschluss ist der 30. September 2020.

Zusätzlich zum Antrag muss das positive Votum des örtlichen Trägers der öffentlichen Jugendhilfe, in dessen Bereich das Investitionsvorhaben durchgeführt werden soll, eingereicht werden.

Der örtliche Träger der öffentlichen Jugendhilfe übersendet sein positives Votum zum Antrag an den Antragsteller, damit der Antragsteller das positive Votum über die ILB-Kundenportal hochladen kann.

Die Voten sind in einer Liste zusammenzufassen, fortzuschreiben (Votenliste) und vom örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe an die ILB zu übersenden.

Geltungsdauer

Die Richtlinie gilt vom 1. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2021.

Wer erteilt weitere Auskünfte?

Mitarbeiter der Investitionsbank des Landes Brandenburg und des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport helfen Ihnen gern bei der Beantwortung Ihrer Fragen.

Gefördert werden Investitionsmaßnahmen, deren Planungs- bzw. Baugenehmigungsverfahren nach dem 1. Januar 2019 begonnen haben. Die Investitionen sind bis zum 30. Juni 2023 abzuschließen.

Alle mit Hilfe der Zuwendung beschafften oder hergestellten unbeweglichen Gegenstände sind 10 Jahre, bei Zuwendungen ab 250.000 EUR 15 Jahre für den Zuwendungszweck gebunden. Alle beweglichen Gegenstände mit einem Beschaffungswert von über 410 EUR sind 5 Jahre für den Zuwendungszweck gebunden.

  • Miran Lübeck Miran Lübeck Infrastruktur
    Tel.: 0331 660-1138
    Fax: 0331 660-61138
    E-Mail Kontakt
  • Infotelefon Wirtschaft & Infrastruktur Infotelefon Wirtschaft & Infrastruktur Tel.: 0331 660-2211
    Fax: 0331 6606-1694
    E-Mail Kontakt