Hauptinhaltsbereich
Markterschließungsrichtlinie 2015

Markterschließungsrichtlinie 2015

Mit dem Förderprogramm Markterschließung werden Gemeinschaftsprojekte und Markterschließungsinitiativen von nicht auf Gewinnerzielung ausgerichteten und nicht am gewöhnlichen Wirtschaftsleben teilnehmenden Institutionen unterstützt, die dem gesamtwirtschaftlichen Interesse des Landes Brandenburg dienen.

Fördernehmer Wirtschaftsnahe- nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtete und nicht am gewöhnlichen Wirtschaftsleben teilnehmende Institutionen, Verbände oder Branchennetzwerke mit Sitz im Land Brandenburg.
Förderthemen Gemeinschaftsprojekte und Brancheninformationsstände auf internationalen Messen und Ausstellungen, Unternehmensreisen, Kontakt- und Kooperationsbörsen, Workshops und Informationsveranstaltungen.
Förderart Zuschuss
Mittelherkunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), Land Brandenburg

Das Ziel des Programms ist die Stärkung der internationalen Wettbewerbs- und Anpassungsfähigkeit brandenburgischer kleiner und mittlerer Unternehmen durch Förderung von

  • Gemeinschafts- und Brancheninformationsständen auf internationalen Messen und Ausstellungen im In- und Ausland,
  • Unternehmensreisen im besonderen gesamtwirtschaftlichen Interesse des Landes Brandenburg,
  • Kontakt- und Kooperationsbörsen im In- und Ausland sowie
  • Workshops und Informationsveranstaltungen im In- und Ausland.

Wie ist das Antragsverfahren?

Die Anträge auf Förderung einschließlich der erforderlichen Anlagen können über das Kundenportal der ILB gestellt werden (siehe Online-Antragsverfahren unter www.ilb.de).

Seit dem 15.12.2014 steht das Gestaltungshandbuch für das neue Messe-Design (CD) zur Verfügung.

Anzuwenden ist es bei Zuwendungsbescheiden ab dem 01.01.2015.

Die notwendigen Logos können unter Angabe des Verwendungszweckes und der Antragsnummer der ILB unter www.berlin-brandenburg.de angefordert werden.

Programminformationen

Ergänzende Informationen

Formulare

Informationen zur Auftragsvergabe

Informationen zur Ausgabenbelegprüfung

Informationen zu Beschaffungsvorgängen

Rechtshinweise

Online-Antragstellung

Kontakt

  • Infotelefon Wirtschaft & Infrastruktur Infotelefon Wirtschaft & Infrastruktur Tel.: 0331 660-2211
    Fax: 0331 6606-1694
    E-Mail Kontakt